ABO+

Zwischen den Welten

Christian Fassnacht wurde von italienischen Clubs umworben, ein Transfer weg von den Young Boys kam aber nicht zustande. Nun freut sich der Zürcher auf eine spezielle Begegnung im Cup.

Christian Fassnacht will sich mit YB in der Europa League gut präsentieren.

Christian Fassnacht will sich mit YB in der Europa League gut präsentieren.

(Bild: Keystone)

Simon Scheidegger@theSimon_S

Christian Fassnacht sitzt am Mittwochmittag in den Katakomben des Stade de Suisse und spricht über die letzten Tage, die Reise nach Irland, das ärgerliche 1:1 in Dublin, die mangelhafte Chancenauswertung der Schweizer, das Spiel gegen die Amateure aus Gibraltar drei Tage später, die «Pflichtaufgabe», die beim 4:0 in Sion gut gelöst worden sei.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt