ABO+

Reiche Ausbeute

Der Berner Historiker Vitus Huber hat über die spanische Eroberung Amerikas seine Doktorarbeit geschrieben und wirft einen frischen Blick auf die Konquistadoren.

Wie konnten so wenige Eroberer gegen so viele indigene Menschen erfolgreich sein? Szene aus dem Film «The Fountain» (2006) von Darren Aronofsky.

Wie konnten so wenige Eroberer gegen so viele indigene Menschen erfolgreich sein? Szene aus dem Film «The Fountain» (2006) von Darren Aronofsky.

(Bild: zvg)

Seine ganz persönliche «Eroberung» ­Lateinamerikas fand zwischen Matura und Studium statt. Nachdem er ein halbes Jahr Zivildienst geleistet hatte, reiste ­Vitus Huber 2006 sechs Monate durch Südamerika. «Dort befand sich nach einer Welle von linken Wahlsiegen in Bolivien, Chile oder Argentinien vieles im Wandel», erinnert er sich. «Dieser politische Umbruch machte die dynamische Region für mich, unabhängig von Sozialromantik, zusätzlich spannend.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt