Zwei Alpinisten stürzen an Dufourspitze in die Tiefe

Über die Cresta Rey Route wollten zwei ausländische Bergsteiger zur Dufourspitze aufsteigen. Kurz vor dem Ziel stürzten die Alpinisten 100 Meter in die Tiefe.

Zwei ausländische Bergsteiger sind beim Aufstieg zur Dufourspitze tödlich verunfallt. Die Zweierseilschaft wollte gegen 10 Uhr über die Cresta Rey Route auf den Gipfel gelangen. Kurz vor ihrem Ziel stürzten die Alpinisten aus noch ungeklärten Gründen rund 100 Meter in die Tiefe.

Die Retter konnten nur noch den Tod der beiden Bergsteiger feststellen, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte.

kle/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt