Autor:: Simon Thönen

Simon Thönen ist Redaktor des Ressorts Bern.


News

«Zweite Chance» für das Tram nach Ostermundigen

Das Stadtberner Volk stimmt am 26. November über den 25-Millionen-Kredit ab. Mehr...

Kommission ohne Gegenstimme für Tramprojekt

Der Kanton soll die Tramlinie von Ostermundigen nach Bern mit 102 Millionen mitfinanzieren, beantragt die Grossratskommission. Im Juni entscheidet der Grosse Rat. Mehr...

Windiges Doppelspiel der SVP

Die «Verschandelung» der Schweiz durch Windturbinen ist ein Hauptargument der SVP gegen die Energiestrategie. Doch im Kanton Bern kämpfte sie für mehr Windkraftwerke. Mehr...

Geht es auch ohne Umfahrung?

Für den Gemeindepräsidenten gibt es keine sinnvolle Alternative zur Umfahrungsstrasse, welche Aarwangen entlasten soll – für den grünen Kritiker sehr wohl. Ein Ortstermin. Mehr...

Zwei Wasserkraftwerke zur Wahl

Die Kraftwerke Oberhasli (KWO) haben nach dem Bundesgerichtsurteil die Wahl, ob sie auf die Mauererhöhung an der Grimsel setzen wollen – oder auf das Trift-Projekt. Mehr...

Interview

«Wir brauchen ein begeistertes Alter»

Interview Das Alter dürfe nicht bloss Ruhestand sein, sagt Altersforscher Urs Kalbermatten. Dafür dauere diese Lebensphase zu lange und biete zu viele Möglichkeiten. Mehr...

Mehr Effizienz – oder mehr «soziales Gewissen»?

Der zweite Wahlgang entscheidet, ob die Kantonsregierung rot-grün bleibt oder bürgerlich wird. Das grosse Interview mit Pierre Alain Schnegg und Roberto Bernasconi. Mehr...

«Ich nehme meinen Pilgerstab und besuche die Landesteile»

Roberto Bernasconi (SP) wirbt mit «politischer Erfahrung» für seine Kandidatur für die Ersatzwahl in den Regierungsrat. Mehr...

«Definitiv und vorbehaltlos»

Die BKW werde das AKW Mühleberg 2019 abschalten, bekräftigt Verwaltungsratspräsident Urs Gasche 
nach dem Ensi-Entscheid. Die Planung der Stilllegung sei auf gutem Weg. Mehr...

«Beide Seiten können für ihre Haltung passende Textstellen finden»

Auf den ETH-Verkehrsexperten Ulrich Weidmann berufen sich sowohl die Gegner wie die Befürworter des 10er-Trams. Dies lasse sich nicht vermeiden, sagt Weidmann. Mehr...

Hintergrund

Die Solarpioniere im Rossfeld

Die Berner Wohngenossenschaft Rossfeld ist Pionierin eines Marktmodells für Sonnenstrom, das mit der Energiestrategie etabliert werden soll. Mehr...

Braucht es die Umfahrung Aarwangen?

Die Umfahrungsstrasse in Aarwangen geht den ganzen Kanton etwas an – im Speziellen auch die Stadt Bern. Beim «Bund» ist man sich nicht einig, ob der Bau notwendig ist. Mehr...

Die Kosten sind zu hoch

Der Bau der Umfahrungsstrasse in Aarwangen ist für den Kanton Bern ein finanzieller Kraftakt. Zudem gibt es eine bessere Lösung. Mehr...

Stadt sucht neues Parkregime für die Altstadt

Zu viele parkierte Autos behindern den Lieferverkehr. Nun soll das Verkehrsregime in der Altstadt auf die Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtet werden. Mehr...

«Das war nicht möglich, es hätte eine Schlägerei gegeben»

Warum wurde das Plakat «Kill Erdogan with his own weapons» an der Demo in Bern nicht entfernt? Konsternation bei der SP. Mehr...

Meinung

BKW: Ernsthafte Debatte statt Schnellschuss

Dass der Grosse Rat beim Verkauf der kantonalen BKW-Aktien in Schritten vorgeht, ist richtig. Noch gibt es viele unausgegorene Vorstellungen. Mehr...

Sicherheit als Kostenfaktor

Kommentar Die Atomaufsicht nimmt Rücksicht auf die klammen AKW-Betreiber und gibt ihnen viel Zeit, um gegen Erdbeben nachzurüsten. Mehr...

Schutz für die Sprachminderheit

Leitartikel Das spezielle Wahlverfahren für den Jura-Sitz macht die Stichwahl für den Regierungsrat schwer vorhersehbar. Dennoch ist es sinnvoll. Mehr...

Die Jura-Frage wird langweilig – das ist gut so

Die Abstimmungen in Moutier und vier Nachbardörfern über einen Kantonswechsel sollen korrekt ablaufen. Denn sie sollen den Jura-Konflikt ein für alle mal beenden. Mehr...

Die Abschaltung der AKW bleibt ein blinder Fleck

Kommentar Soll es in der Schweiz tatsächlich auch dann nicht möglich sein, ein AKW fristgerecht abzuschalten, wenn der Betreiber selber das Abschaltdatum beschlossen hat? Mehr...


«Zweite Chance» für das Tram nach Ostermundigen

Das Stadtberner Volk stimmt am 26. November über den 25-Millionen-Kredit ab. Mehr...

Kommission ohne Gegenstimme für Tramprojekt

Der Kanton soll die Tramlinie von Ostermundigen nach Bern mit 102 Millionen mitfinanzieren, beantragt die Grossratskommission. Im Juni entscheidet der Grosse Rat. Mehr...

Windiges Doppelspiel der SVP

Die «Verschandelung» der Schweiz durch Windturbinen ist ein Hauptargument der SVP gegen die Energiestrategie. Doch im Kanton Bern kämpfte sie für mehr Windkraftwerke. Mehr...

Geht es auch ohne Umfahrung?

Für den Gemeindepräsidenten gibt es keine sinnvolle Alternative zur Umfahrungsstrasse, welche Aarwangen entlasten soll – für den grünen Kritiker sehr wohl. Ein Ortstermin. Mehr...

Zwei Wasserkraftwerke zur Wahl

Die Kraftwerke Oberhasli (KWO) haben nach dem Bundesgerichtsurteil die Wahl, ob sie auf die Mauererhöhung an der Grimsel setzen wollen – oder auf das Trift-Projekt. Mehr...

Trotz Gerichtsurteil – Grimselausbau in der Schwebe

Für die KWO ist offen, ob sie in eine höhere Grimselstaumauer investieren will. Mehr...

Solarstrom für städtische Mieter

Auch Mieter sollen Sonnenstrom vom Dach verbrauchen können. Der Stadtberner Versorger EWB entwickelt solche Angebote. Das Vorzeigeprojekt ist ein Hochhaus in Bern-West. Mehr...

Strassenkampf in der Berner SP

Am Mittwoch beschliessen SP und Grünliberale ihre Parole zur Umfahrungsstrasse Aarwangen, über die das Volk am 21. Mai abstimmt. Vor allem bei der SP ist offen, ob sie die grünen Strassengegner unterstützt. Mehr...

Demo-Veranstalter sind konsterniert

Mehrere Tausend demonstrierten in Bern für «Freiheit und Menschenrechte» in der Türkei. Doch zum Missbehagen der Mitveranstalterin SP dreht sich nun alles um das Pistolen-Transparent. Mehr...

Geförderte Erleuchtung

Der Bund, aber auch die Berner Stromkonzerne EWB und BKW unterstützen Firmen, die auf stromsparsame Beleuchtung umstellen. Mehr...

Neuer Anlauf für längere Tramlinie 9

Das Tramprojekt, das dem Könizer Volk 2014 genehm war, wird wieder vorangetrieben. Entscheidend bleibt, ob der Bund es mitfinanzieren wird. Mehr...

Berner Werbefenster für Moutier-Abstimmung

Der Regierungsrat hat seinen Text für das Abstimmungsbüchlein zum Gemeindeplebiszit über den Kantonswechsel von Moutier vorgelegt. Betont werden vor allem die handfesten Vorteile eines Verbleibs bei Bern. Mehr...

Werner Bircher: Stiller Stapi einer zerrissenen Stadt

Werner Bircher, Berner Stadtpräsident von 1979 bis 1992, ist gestorben. Der Freisinnige galt als hochanständiger und bescheidener Schaffer. Mehr...

Geldspritze von Blocher für Tellspiele

SVP-Stratege Christoph Blocher spendet für die Tellspiele Interlaken. Dies habe keine Auswirkungen auf die Aufführungen, beteuern die Veranstalter. Mehr...

Altstadtbrände verhindern – und Fehlalarme

Die Gebäudeversicherung testet momentan in zwei Altstadthäusern ein neues Rauchmeldesystem. Es soll billiger und weniger anfällig für Fehlalarme sein als bisherige Systeme. Mehr...

«Wir brauchen ein begeistertes Alter»

Interview Das Alter dürfe nicht bloss Ruhestand sein, sagt Altersforscher Urs Kalbermatten. Dafür dauere diese Lebensphase zu lange und biete zu viele Möglichkeiten. Mehr...

Mehr Effizienz – oder mehr «soziales Gewissen»?

Der zweite Wahlgang entscheidet, ob die Kantonsregierung rot-grün bleibt oder bürgerlich wird. Das grosse Interview mit Pierre Alain Schnegg und Roberto Bernasconi. Mehr...

«Ich nehme meinen Pilgerstab und besuche die Landesteile»

Roberto Bernasconi (SP) wirbt mit «politischer Erfahrung» für seine Kandidatur für die Ersatzwahl in den Regierungsrat. Mehr...

«Definitiv und vorbehaltlos»

Die BKW werde das AKW Mühleberg 2019 abschalten, bekräftigt Verwaltungsratspräsident Urs Gasche 
nach dem Ensi-Entscheid. Die Planung der Stilllegung sei auf gutem Weg. Mehr...

«Beide Seiten können für ihre Haltung passende Textstellen finden»

Auf den ETH-Verkehrsexperten Ulrich Weidmann berufen sich sowohl die Gegner wie die Befürworter des 10er-Trams. Dies lasse sich nicht vermeiden, sagt Weidmann. Mehr...

Ist das AKW oder seine Abschaltung ein Risiko?

Streitgespräch Sie sind beide technisch versiert. Doch bezüglich der Initiative «Mühleberg vom Netz» schenken sie sich nichts. Für den Initiativgegner Gerhard Fischer droht bei einer sofortigen Abschaltung Schadenersatz. Das AKW sei ein untragbares Risiko, warnt Befürworter Jürg Joss. Mehr...

«Es ging in keiner Art und Weise um kritische Zustände in Mühleberg»

BKW-Verwaltungsratspräsident Urs Gasche akzeptiert die Kritik der Atomaufsicht Ensi, wenn auch mit Vorbehalten. Mängel beim Betrieb des AKW Mühleberg seien nun behoben, sagt er im Interview. Mehr...

«Ich muss dem Ensi vertrauen können»

Das Berner Kantonsparlamentempfiehlt die Initiative «Mühleberg vom Netz» zur Ablehnung. Die Grünliberalen ziehen mit. Grossrat Christoph Grimm erklärt die Gründe. Mehr...

Energiewende treibt Egger an

Die dienstälteste Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer (SP) legt sich noch nicht fest, ob sie 2014 für eine vierte Amtszeit kandidiert. Die Energiewende bleibe für sie eine spannende Herausforderung, sagt sie aber. Mehr...

Tschäppät: Waldstadt bloss ein «Langfristprojekt»

Obwohl das Projekt laut einem Gutachten schlechte Karten hat, setzt sich Alexander Tschäppät dafür ein. Mehr...

«Katze im Sack» oder «grosse Chance für Bern»?

Adrian Haas (FDP) und Jürg Grossen (GLP) sind beide liberal und Wirtschaftsvertreter. Doch bezüglich der zwei kantonalen Energievorlagen schenken sie sich im «Bund»-Streitgespräch nichts. Mehr...

«Chance, Jurafrage definitiv zu regeln»

Der Vermittler Dick Marty warnt den Grossen Rat vor einer Rückweisung des Jura-Abkommens. Dass auch Gemeinden über einen Kantonswechsel abstimmen können, entspreche demokratischer Tradition. Mehr...

«Mich überrascht die Heftigkeit der Kritik»

Die Stadtberner Sportvereine kritisieren die Stadtregierung scharf – Gemeinderätin Edith Olibet (SP), zuständig für Sport, äussert sich zur Kritik. Mehr...

BKW soll Beitrag zur Energiewende leisten

Suzanne Thoma, die frisch gewählte Chefin der BKW, will, dass «die BKW als konstruktive und zukunftsorientierte Kraft wahrgenommen wird». Sie verteidigt aber auch den Weiterbetrieb des AKW Mühleberg bis ins Jahr 2022. Mehr...

AKW Mühleberg: EU-Experte sieht Sicherheitsmangel

Der ungarische Nuklearprofessor und EU-Experte Attila Aszódi kritisiert das Fehlen einer zweiten Quelle für die Kühlung des Reaktors. Dass notfalls die Feuerwehr einspringen würde, sei keine Alternative zu einer zweiten Kühlquelle. Mehr...

Die Solarpioniere im Rossfeld

Die Berner Wohngenossenschaft Rossfeld ist Pionierin eines Marktmodells für Sonnenstrom, das mit der Energiestrategie etabliert werden soll. Mehr...

Braucht es die Umfahrung Aarwangen?

Die Umfahrungsstrasse in Aarwangen geht den ganzen Kanton etwas an – im Speziellen auch die Stadt Bern. Beim «Bund» ist man sich nicht einig, ob der Bau notwendig ist. Mehr...

Die Kosten sind zu hoch

Der Bau der Umfahrungsstrasse in Aarwangen ist für den Kanton Bern ein finanzieller Kraftakt. Zudem gibt es eine bessere Lösung. Mehr...

Stadt sucht neues Parkregime für die Altstadt

Zu viele parkierte Autos behindern den Lieferverkehr. Nun soll das Verkehrsregime in der Altstadt auf die Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtet werden. Mehr...

«Das war nicht möglich, es hätte eine Schlägerei gegeben»

Warum wurde das Plakat «Kill Erdogan with his own weapons» an der Demo in Bern nicht entfernt? Konsternation bei der SP. Mehr...

Die Glühbirne ist zurück – als Stromsparleuchte

LED-Leuchten sehen aus wie Glühbirnen, doch sie sind keine Stromfresser. Noch haben sie den Markt nicht erobert. Vielen Konsumenten ist die Angebotspalette zu unübersichtlich. Mehr...

Der gradlinige Gegenexperte

Mit Gutachten und vor Gericht kämpfte Jürg Aerni dreissig Jahre lang für die Abschaltung des AKW Mühleberg. Er starb am Montag im Alter von 66 Jahren. Mehr...

Streit um Quecksilber im Gebiss

Der Bund will den Export von Quecksilber verbieten. Doch der Kanton Bern fordert Ausnahmen bei Dentalamalgam – zugunsten der Recyclingfirma Batrec in Wimmis. Mehr...

Schwieriger Kampf für anständige Arbeitsbedingungen

Gesamtarbeitsverträge und Gesetze regeln die Arbeitsbedingungen bei der Pflege zu Hause. Doch ihr Vollzug ist angesichts des Wildwuchses der Angebote schwierig. Mehr...

Sinnvoller Trend mit Schattenseiten

Pflege daheim statt im Heim – dies entspricht dem Bedürfnis vieler Senioren. Klaus Berger etwa kann dank Betreuung weiter in seinem Geburtshaus leben. Doch in der Boombranche gibt es auch schwarze Schafe. Mehr...

Die eierlegende Wollmilchsau

In der Energiezentrale Forsthaus des Stadtversorgers EWB wird viel erledigt: Abfall wird verbrannt, Strom und Fernwärme produziert. Mehr...

ÖV ist für AKW-Unfall kaum gerüstet

Bei einem schweren AKW-Unfall müsste evakuiert werden. Eine Schlüsselrolle würde der öffentliche Verkehr spielen – doch der ist darauf schlecht vorbereitet. Mehr...

Jungbrunnen der Opposition lockt enttäuschte Berner SP kaum

Die SP hadert mit dem Verlust der rot-grünen Regierungsmehrheit. Man werde öfter das Referendum ergreifen, kündet Parteipräsidentin Ursula Marti an. Mehr...

Entscheidung im Berner Jura

Die kleine frankophone Region spielt bei der Regierungsrats-Ersatzwahl eine Schlüsselrolle. Wie tickt der Berner Jura politisch? Mehr...

Nun beginnt der Kampf um Stimmen im Berner Jura

Wegen der Wahlformel für den Jura-Sitz in der Regierung hat der Berner Jura grosses Gewicht. Die Stimmen von Autonomisten und Christen könnten entscheidend sein. Mehr...

BKW: Ernsthafte Debatte statt Schnellschuss

Dass der Grosse Rat beim Verkauf der kantonalen BKW-Aktien in Schritten vorgeht, ist richtig. Noch gibt es viele unausgegorene Vorstellungen. Mehr...

Sicherheit als Kostenfaktor

Kommentar Die Atomaufsicht nimmt Rücksicht auf die klammen AKW-Betreiber und gibt ihnen viel Zeit, um gegen Erdbeben nachzurüsten. Mehr...

Schutz für die Sprachminderheit

Leitartikel Das spezielle Wahlverfahren für den Jura-Sitz macht die Stichwahl für den Regierungsrat schwer vorhersehbar. Dennoch ist es sinnvoll. Mehr...

Die Jura-Frage wird langweilig – das ist gut so

Die Abstimmungen in Moutier und vier Nachbardörfern über einen Kantonswechsel sollen korrekt ablaufen. Denn sie sollen den Jura-Konflikt ein für alle mal beenden. Mehr...

Die Abschaltung der AKW bleibt ein blinder Fleck

Kommentar Soll es in der Schweiz tatsächlich auch dann nicht möglich sein, ein AKW fristgerecht abzuschalten, wenn der Betreiber selber das Abschaltdatum beschlossen hat? Mehr...

Flexible Arbeitszeit kann den ÖV entlasten

Es ist richtig, dass die Berner Verkehrsdirektorin Barbara Egger Rezepte sucht, um die Spitze im öffentlichen Verkehr zumindest ein Stück weit zu brechen. Mehr...

Kommentar: Stadt Bern muss nun zuerst für sich schauen

Kommentar Wie das Problem der überlasteten Buslinie 10 angepackt werden soll ist nun eine Knacknuss für Köniz und Ostermundigen. Mehr...

Leitartikel: Das Tram macht die Region Bern attraktiv

Die Buslinie 10 als ÖV-Hauptschlagader der Region ist am Limit. Die Abstimmungsvorlage Tram Region Bern schafft Abhilfe. Mehr...

Kommentar: Bitte nicht in diesem schrillen Ton

Der Stadtrat liess in der Debatte um Tram Region Bern das Diskussionsniveau vermissen. Dabei gibt es keinen Grund zur Aufregung. Mehr...

Bern ist das Testlabor für die Energiepolitik

Atomausstieg Was die Anhänger der Energiewende aus ihren Niederlagen im Kanton Bern lernen können. Mehr...

Kommentar: Vertrauensbeweis nimmt Atomaufsicht in die Pflicht

Nach dem klaren Nein zur Mühleberg-Initiative ist nun das Ensi gefordert. Mehr...

Leitartikel: Unnötige Nachspielzeit für ein altes AKW

Ja zu «Mühleberg vom Netz» Das Atomkraftwerk hat seine Lebensdauer überschritten. Der weitere Betrieb ist für die Bevölkerung ein Risiko ohne echten Nutzen Mehr...

Abrechnung am Wahltag!

Negativkampagnen sind das A und O amerikanischer Wahlkämpfe. Auch im Kanton Bern setzt dieser Trend nun mit ortsüblicher Verspätung ein. Mehr...

Kommentar: Nötig ist ein klarer Volksentscheid

Moutier soll sich entscheiden, zu welchem Kanton es gehören will. Dazu müssen die Stimmberechtigten genau wissen, worüber sie abstimmen. Mehr...

Die Jurafrage ist – fast – Geschichte

Kommentar Der Berner Jura bleibt beim Kanton Bern. Damit bleibt er ein zweisprachiger Kanton. Das ist gut für ihn – aber auch gut für die Schweiz. Mehr...

Stichworte

Autoren