Autor: Alain Zucker

Alain Zucker (43) ist Leiter des Hintergrund-und Reporterteams des Tages-Anzeigers. Er hat in Zürich Geschichte und Volkswirtschaft studiert und wurde dann Wirtschaftsjournalist bei der Weltwoche. Bevor er im Sommer 2008 zum Tages-Anzeiger kam, war er USA-Korrespondent in New York und Autor beim „Magazin“.


News

Frauenquote: Zweifel am norwegischen Vorbild

Die EU will den Frauenanteil in Verwaltungsräten börsenkotierter Firmen auf 40 Prozent steigern. Das aber kann negative Auswirkungen haben, wie eine Studie der University of Michigan zeigt. Mehr...

«Der Mittelstand steht als Verlierer da»

Monika Bütler, Professorin an der Universität St. Gallen, sagt: Der Sozialstaat hält mit Subventionen vom Arbeiten und Sparen ab. Mehr...

Rohstoffhandel beflügelt Schweizer Wirtschaftswachstum

Die Wirtschaft sei im 1. Quartal viel stärker gewachsen als ausgewiesen, sagt ein Konjunkturexperte der ETH. Mehr...

«Diese Weissgeldstrategie ist unbrauchbar»

Oswald Grübel, Ex-Chef von UBS und Credit Suisse, prophezeit der Schweiz harte Zeiten – wenn sie so verhandelt wie bisher. Mehr...

Das Comeback der AKW-Gegner

Die grösste Atomdemo seit Tschernobyl zog Veteranen, Familien und Jugendliche an. Aber kaum Bürgerliche. Mehr...

Interview

«Mir sind die Aargauer auch näher als die Niedersachsen»

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet, die Deutschen könnten von den Schweizer Politikern lernen. Aber ihre unnachgiebige Haltung im Steuer- und Fluglärmstreit verteidigt er. Mehr...

«Viele finden, es sei eine Riesensauerei»

Dank der Zweitwohnungsinitiative könne sich der Schweizer Tourismus neu erfinden, sagt Peter Bodenmann, früher SP-Präsident und heute Hotelier in Brig. Mehr...

«Wir brauchen mehr Schweizen»

Der britische Historiker Niall Ferguson diagnostiziert in der westlichen Welt einen schweren Kater; davon profitieren würden die asiatischen Aufsteiger. Die Schweiz rühmt er als Vorbild. Mehr...

«Libyen ist ein schwarzes Loch»

Der aussenpolitische Vordenker Parag Khanna sagt, man hätte Ghadhafi aus humanitären Gründen längst liquidieren sollen. Mehr...

«Meine besten Wünsche an das Schweizervolk»

Der abgewählte britische Premier Gordon Brown hat ein Buch geschrieben. Er legt einen Weltplan vor: für globales Wachstum, für globale Bankenregeln und gegen Steuerparadiese. Mehr...

Hintergrund

Max Göldis Peiniger kommt ins Paradies

Hannibal Ghadhafi, der Sohn von Muammar Ghadhafi, hat mit anderen Clanmitgliedern in Oman Asyl erhalten. Mehr...

Die Rätsel-Häuser an der Marktgasse

Mitten in der Zürcher Altstadt stehen an allerbester Lage zwei historische Häuser. Sie scheinen seit Jahrzehnten zu zerfallen. Mehr...

«Bin Laden war ein grosser Mann»

Michael Scheuer hat die meiste Zeit seines Berufslebens Osama Bin Laden gejagt. Der Ex-CIA-Mann warnt davor, die al-Qaida nach dem Tod ihres Anführers zu unterschätzen. Mehr...

Ein Mann aus dem Establishment lässt im Mist wühlen

Paul Steigers gemeinnützige Onlinepublikation Pro Publica gewann den Pulitzerpreis. Ausgezeichnet wurde die Artikelserie über fragwürdige Praktiken von Wallstreet-Bankern. Mehr...

Der Mann, der auf Ronald Reagan schoss

30 Jahre nach dem Attentat auf den US-Präsidenten beschreibt ein Buch das Chaos, das damals herrschte. Mehr...

Meinung

Gehört die Geschlechtsselektion verboten?

Pro & Kontra Parlamentarier wollen verhindern, dass Eltern ein Kind abtreiben können, weil ihnen dessen Geschlecht nicht passt. Ist das richtig? Mehr...

Der Verrat des Establishments

«Die Abwicklung» ist ein Sachbuch so spannend wie ein Roman: In packenden Einzelporträts zeichnet der Journalist George Packer ein intimes Bild einer auseinanderdriftenden amerikanischen Gesellschaft. Mehr...

Seid gewarnt, Selbstzufriedene!

Auch in der Eurokrise wähnen wir Schweizer, wir kämen ungeschoren davon. Die Euphorie ist nicht berechtigt. Ein Kommentar von Alain Zucker. Mehr...

Der Fluch von Guantánamo

Barack Obama begeht Wortbruch. Der US-Präsident hält das Gefangenlager auf Kuba aufrecht. Das enttäuscht zwar, überrascht aber nicht. Mehr...

Wir und die Diktatoren

Im IWF vertritt die Schweiz üble Regimes. Doch ein Verzicht auf den IWF-Sitz würde ihr auch nicht dienen. Denn sie bliebe in internationalen Entscheidungsgremien definitiv aussen vor. Mehr...


Frauenquote: Zweifel am norwegischen Vorbild

Die EU will den Frauenanteil in Verwaltungsräten börsenkotierter Firmen auf 40 Prozent steigern. Das aber kann negative Auswirkungen haben, wie eine Studie der University of Michigan zeigt. Mehr...

«Der Mittelstand steht als Verlierer da»

Monika Bütler, Professorin an der Universität St. Gallen, sagt: Der Sozialstaat hält mit Subventionen vom Arbeiten und Sparen ab. Mehr...

Rohstoffhandel beflügelt Schweizer Wirtschaftswachstum

Die Wirtschaft sei im 1. Quartal viel stärker gewachsen als ausgewiesen, sagt ein Konjunkturexperte der ETH. Mehr...

«Diese Weissgeldstrategie ist unbrauchbar»

Oswald Grübel, Ex-Chef von UBS und Credit Suisse, prophezeit der Schweiz harte Zeiten – wenn sie so verhandelt wie bisher. Mehr...

Das Comeback der AKW-Gegner

Die grösste Atomdemo seit Tschernobyl zog Veteranen, Familien und Jugendliche an. Aber kaum Bürgerliche. Mehr...

Wie sich die Federer-Stiftung entwickelt hat

Die Stiftung von Tennis-Star Roger Federer hat viel mehr Geld als vor einem Jahr. Was passiert nun mit all dem Geld? Mehr...

So viel kostet die Welt

Spätestens seit der Finanzkrise diskutiert jedermann über Milliarden, die Politiker ausgeben, ohne mit der Wimper zu zucken. Eine bemerkenswerte TA-Grafik zeigt auf, welche Summen für was ausgegeben werden. Mehr...

Fichenskandal: Drei Beispiele von Betroffenen

Zehntausende von Personen hat der Geheimdienst fichiert. Es reicht ein Demo-Gesuch oder ein «versuchter Tortenwurf». Mehr...

Die USA drohen – die Schweizer Wirtschaft hofft auf Umkehr

Lenkt die Schweiz im Steuerstreit nicht ein, prüft die USA rechtliche Schritte, um an die UBS–Kundendaten zu kommen., Mehr...

Er hat den schwierigsten Job Europas

Griechenland ertrinkt in den Staatsschulden. Petros Christodoulou, eigentlich ein Banker, ist als Sanierer eingesetzt. Er versucht alles – auch mit Gottes Segen. Mehr...

«Mir sind die Aargauer auch näher als die Niedersachsen»

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet, die Deutschen könnten von den Schweizer Politikern lernen. Aber ihre unnachgiebige Haltung im Steuer- und Fluglärmstreit verteidigt er. Mehr...

«Viele finden, es sei eine Riesensauerei»

Dank der Zweitwohnungsinitiative könne sich der Schweizer Tourismus neu erfinden, sagt Peter Bodenmann, früher SP-Präsident und heute Hotelier in Brig. Mehr...

«Wir brauchen mehr Schweizen»

Der britische Historiker Niall Ferguson diagnostiziert in der westlichen Welt einen schweren Kater; davon profitieren würden die asiatischen Aufsteiger. Die Schweiz rühmt er als Vorbild. Mehr...

«Libyen ist ein schwarzes Loch»

Der aussenpolitische Vordenker Parag Khanna sagt, man hätte Ghadhafi aus humanitären Gründen längst liquidieren sollen. Mehr...

«Meine besten Wünsche an das Schweizervolk»

Der abgewählte britische Premier Gordon Brown hat ein Buch geschrieben. Er legt einen Weltplan vor: für globales Wachstum, für globale Bankenregeln und gegen Steuerparadiese. Mehr...

«Ich will niemandem den Hamburger wegnehmen»

Jonathan Safran Foer, Vegetarier und Autor der Streitschrift «Tiere essen», scheitert ständig beim Versuch, ethisch korrekt zu leben. Mehr...

«Haiti als Republik der Hilfswerke ist eine Horrorvision»

Trotz Erdbeben und Cholera will der Schweizer Kinderarzt Rolf Maibach nicht weg aus Haiti. Kein Volk improvisiere besser. Mehr...

«Die Schweiz soll den USA nicht gehorchen»

Oliver Stone verurteilt die Gier der Banker. Dennoch hält der «Wall Street»-Regisseur das Bankgeheimnis für wertvoll. Mehr...

«Masochisten braucht es nicht»

Simonetta Sommaruga werde sich im Bundesrat durchsetzen, prophezeit Ex-Sozialministerin Ruth Dreifuss. Sie widerspricht ihrer zornigen Partei, die um den Einfluss der SP in der Landesregierung fürchtet. Mehr...

«Auch die Amerikaner werden irgendwann in die Wand fahren»

Weitermachen wäre fatal: Nur wenn man den Gürtel enger schnalle, gebe es positive Zeichen für die Weltwirtschaft. Ökonom Nouriel Roubini zu den globalen Aussichten. Mehr...

«In Zürich habe ich solche Damen schon gesehen»

Der Genfer Kabarettist Joseph Gorgoni geht mit dem Circus Knie auf Tournee als Marie-Thérèse Porchet: Die Figur der Marie-Thérèse Porchet ist Kult in der Romandie. Mehr...

«Sie müssten die Mails sehen, die ich bekomme»

Thomas Minder erklärt, wie man ihn zum Rückzug der Abzocker-Initiative zu bewegen versucht und warum er Grübel gegenüber Dougan vorzieht. Mehr...

«Wir müssen uns neu überlegen, was uns wirklich glücklich macht»

Der Soziologe und Ökonom Jeremy Rifkin glaubt, dass sich eine Art globales Mitgefühl entwickeln wird. Mehr...

«Herr Mörgeli, diese Uiguren sind harmlos!»

Soll die Schweiz Guantánamo-Häftlinge aufnehmen? US-Anwältin Elizabeth Gilson und SVP-Vertreter Christoph Mörgeli im Streitgespräch. Mehr...

Max Göldis Peiniger kommt ins Paradies

Hannibal Ghadhafi, der Sohn von Muammar Ghadhafi, hat mit anderen Clanmitgliedern in Oman Asyl erhalten. Mehr...

Die Rätsel-Häuser an der Marktgasse

Mitten in der Zürcher Altstadt stehen an allerbester Lage zwei historische Häuser. Sie scheinen seit Jahrzehnten zu zerfallen. Mehr...

«Bin Laden war ein grosser Mann»

Michael Scheuer hat die meiste Zeit seines Berufslebens Osama Bin Laden gejagt. Der Ex-CIA-Mann warnt davor, die al-Qaida nach dem Tod ihres Anführers zu unterschätzen. Mehr...

Ein Mann aus dem Establishment lässt im Mist wühlen

Paul Steigers gemeinnützige Onlinepublikation Pro Publica gewann den Pulitzerpreis. Ausgezeichnet wurde die Artikelserie über fragwürdige Praktiken von Wallstreet-Bankern. Mehr...

Der Mann, der auf Ronald Reagan schoss

30 Jahre nach dem Attentat auf den US-Präsidenten beschreibt ein Buch das Chaos, das damals herrschte. Mehr...

Diktatorendämmerung

Sind sie, wie Ägyptens Mubarak, bald weg? Verdient hätten es diese – und andere – Alleinherrscher jedenfalls. Mehr...

Wie ein Tamile in der Schweiz erpresst wurde

Nach der Verhaftung mehrerer Tamil Tigers erzählt der Zürcher Tamile K. A., wie ihn die Rebellen zwangen, Schulden zu machen. Mehr...

«The Wire»

Zumindest die Kritiker sind sich einig: «The Wire» ist wahrscheinlich die beste Serie aller Zeiten. Mehr...

Einer gegen alle anderen

Paul Allen, der Mitgründer von Microsoft, verklagt Google, Apple und fast das ganze Internetestablishment. Mehr...

Der Frauenversteher

Andrew Morton, Lady Dis berühmter Biograf hat versucht, das Leben von Angelina Jolie auszuleuchten. Mehr...

Abheben auf La Réunion

Sandstrände, Regenwälder, Vulkangebirge: Die Insel im Indischen Ozean verführt mit ihrer atemberaubenden Landschaft zum Abenteuer. Und zum Essen. Mehr...

Wieso darf Athen nicht pleitegehen? Und was hat die Schweiz davon?

10 Fragen und 10 Antworten zur Krise in Griechenland und dem europäischen Schuldendebakel. Mehr...

«Ich bin der Tod geworden, Zerstörer der Welten»

Die Amerikaner forschten im Zweiten Weltkrieg mit Hochdruck an der Atombombe. Sie glaubten, die Nazis stünden vor dem Durchbruch. Eine Fehleinschätzung. Mehr...

USA vs. UBS: Alles zum Steuerkrimi

Wieso überlassen wir die UBS nicht ihrem Schicksal? Was kann der Bundesrat tun, um den Deal mit den USA zu retten? Antworten auf die zehn brennendsten Fragen vor der heutigen Bundesratssitzung. Mehr...

Gehört die Geschlechtsselektion verboten?

Pro & Kontra Parlamentarier wollen verhindern, dass Eltern ein Kind abtreiben können, weil ihnen dessen Geschlecht nicht passt. Ist das richtig? Mehr...

Der Verrat des Establishments

«Die Abwicklung» ist ein Sachbuch so spannend wie ein Roman: In packenden Einzelporträts zeichnet der Journalist George Packer ein intimes Bild einer auseinanderdriftenden amerikanischen Gesellschaft. Mehr...

Seid gewarnt, Selbstzufriedene!

Auch in der Eurokrise wähnen wir Schweizer, wir kämen ungeschoren davon. Die Euphorie ist nicht berechtigt. Ein Kommentar von Alain Zucker. Mehr...

Der Fluch von Guantánamo

Barack Obama begeht Wortbruch. Der US-Präsident hält das Gefangenlager auf Kuba aufrecht. Das enttäuscht zwar, überrascht aber nicht. Mehr...

Wir und die Diktatoren

Im IWF vertritt die Schweiz üble Regimes. Doch ein Verzicht auf den IWF-Sitz würde ihr auch nicht dienen. Denn sie bliebe in internationalen Entscheidungsgremien definitiv aussen vor. Mehr...

Gebt jedem Studenten ein Darlehen!

Höhere Uni-Gebühren: Studierende sollten sich an den Kosten ihres Studiums beteiligen – mit Krediten, die sie später zurückzahlen. Mehr...

Triumph der globalen Guerilla

Wikileaks ist der Anfang einer Revolution und die Enthüllung von Halbwahrheiten. Fünf Thesen, wie die Indiskretionen die Welt verändern. Mehr...

Zeit, die Erbschaften zu besteuern

Die Hälfte der Reichen hat ihre Millionen geerbt. Man sollte darum eine nationale Erbschaftssteuer einführen und dafür andere Abgaben senken. Das wäre fair, effizient und einfach. Mehr...

Pathetisch wie die US-Präsidenten

Die UBS verspricht: «Wir werden nicht ruhen.» Der neue Slogan verrät schon das Problem. Mehr...

Mit Kindern an die Street Parade?

Heute rollt wieder die jährliche Parade der Love-Mobiles durch Zürich. Haben Kinder dort etwas zu suchen? Pro und Kontra. Mehr...

Die UBS sind wir

«Geben wir doch zu, dass der Fall UBS auch ein Fall Schweiz ist.» Mehr...

Ist die weihnächtliche Schenkerei nötig?

Vieles spricht für die Bescherung, der Beschaffungsstress aber dagegen. Alain Zucker und Thomas Widmer streiten sich über den Sinn von Weihnachtsgeschenken. Mehr...