Sport

Züritipp · Das Magazin ·

Nikci sorgt mit Doppelschlag für Derby-Sieg

Von Oliver Thommen. Aktualisiert am 12.02.2012

In der 20. Runde besiegt der FC Zürich die Grasshoppers im 227. Zürcher Derby mit 2:0. DerBund.ch/Newsnet berichtete live.

FC Zürich

2 : 0

GC

  • 46. Nikci

    51. Nikci

  • Die anderen Spiele
  • Sion - Young Boys0:1

1/8 Leere Ränge: Die Südkurve blieb ohne Zuschauer.
Bild: Lucienne-Camille Vaudan

   

(DerBund.ch/Newsnet)

  • Fazit

    Diesmal blieb es recht ruhig im Letzigrund. Der FCZ siegte im Vergleich zweier Teams, welche viele Absenzen zu verzeichnen hatten, hoch verdient mit 2:0.

    Den Weg zum Erfolg im 227. Zürcher Derby ebnete Adrian Nikci mit einem Doppelschlag. In den ersten Minuten nach der Pause erzielte der 22-jährige Mittelfeldspieler seine Tore Nummer 4 und 5 in der laufenden Meisterschaft. Zuerst profitierte er von einem üblen Stockfehler von GC-Verteidiger Paulo Menezes.

    Wenig später durfte er zu einem Penalty antreten, nachdem Daniel Pavlovic für ein Notbrems-Foul an der Strafraumgrenze an Pedro Henrique Rot gesehen hatte. Gemessen an den Spielanteilen und Chancen hätte der FCZ schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen. Zunächst stellten sich aber seine Profis im Angriff zu ungeschickt an.

    Wenige GC-Chancen

    GC war äusserst harmlos. Auch bei personellem Gleichstand konnte sich das Team von Ciriaco Sforza kaum Tormöglichkeiten erarbeiten. Und die Abwehr war mehrmals überfordert. Für die Hoppers ist es in der Meisterschaft die dritte Niederlage in Serie. Der Rückstand auf den Stadtrivalen ist auf sechs Punkte angewachsen. FCZ-Trainer Urs Fischer meinte zum Ergebnis: «Wir waren von der ersten Sekunde an parat gewesen. Und wir liessen uns nicht nervös machen, als es 0:0 gestanden hatte.»(si)

  • Matchtelegramm

    FC Zürich - Grasshoppers 2:0 (0:0)

    Letzigrund. - 6000 Zuschauer. - SR Zimmermann.

    Tore: 47. Nikci (Zouaghi) 1:0. 51. Nikci (Penalty/Foul von Pavlovic an Pedro Henrique) 2:0.

    FC Zürich: Leoni; Raphael Koch, Beda, Teixeira, Glarner; Zouaghi, Barmettler; Pedro Henrique (85. Brunner), Buff (81. Chikhaoui), Nikci; Drmic (61. Chermiti).

    Grasshoppers: Bürki; Menezes, Kehl, La Rocca, Pavlovic; Brahimi (61. Toko), Vogel; Hajrovic (55. Xhaka), De Ridder, Zuber; Mustafi (81. Feltscher).

    Bemerkungen: FC Zürich ohne Aegerter, Benito, Kajevic, Philippe Koch, Kukuruzovic, Magnin und Schönbächler (alle verletzt). Grasshoppers ohne Lang (gesperrt), Abrashi, Adili, Cabanas, Smiljanic (alle verletzt), Simijonovic (krank), Bertucci, Coulibaly, Landeka und Paiva (alle nicht im Aufgebot). 50. Rote Karte gegen Pavlovic (Notbremse).

    Verwarnungen: 35. Barmettler (Foul). 63. Zouaghi (Foul). 87. Zuber (Foul). 90. La Rocca. 92. Chikhaoui und Vogel (beide Unsportlichkeit).

  • Tabelle

    1. Basel 19/39.
    ....................................................
    2. YB 20/33 (30:18).
    3. Luzern 20/33 (27:17).
    ++++++++++++++++++++
    4. Thun 20/27.
    5. FCZ 20/25.
    6. Servette 19/24.
    7. GC 20/19.
    8. Lausanne-Sport 18/11.
    ------------------------------
    9. Sion 20/-4.

  • Matchtelegramm

    Sion - Young Boys 0:1 (0:0)

    Tourbillon. - 8700 Zuschauer. - SR Klossner.

    Tor: 83. Spycher (Penalty/Foul von Rodrigo an Vitkieviez) 0:1.

    Sion: Vanins; Vanczak, Adailton, Dingsdag, Bühler; Rodrigo, Serey Die (86. Ianu); Yoda (46. Melo), Margairaz, Crettenand; Danilo (73. Tréand).

    Young Boys: Wölfli; Zverotic, Nef, Silberbauer, Spycher; Vitkieviez, Doubai, Farnerud, Degen (67. Simpson); Bobadilla, Martinez (89. Nuzzolo, 92. Costanzo).

    Bemerkungen: Sion ohne Basha (gesperrt), Mrdja, Obradovic (beide verletzt), Aislan (noch nicht einsatzberechtigt) und Sauthier (nicht im Aufgebot). Young Boys ohne Veskovac (verletzt), Mayuka (Afrika-Cup), Ben Khalifa, Mveng, Sutter und Raimondi (alle nicht im Aufgebot). 53. Lattenschuss Adailton.

    Verwarnungen: 32. Yoda (Ballwegschlagen). 33. Vitkieviez (Foul). 69. Dingsdag (Foul). 72. Serey Die (Reklamieren). 74. Doubai (Foul). 81. Rodrigo (Foul). 83. Bobadilla.

  • Abpfiff

    Auch im Wallis ist Schluss. YB entführt dank einem Elfmeter-Tor drei Punkte aus Sion.

  • 94'

    Sion wirft nochmals alles nach vorne. Wölfi kann aber einen gefährlichen angriff klären.

  • 94' Wechsel

    Nuzzolo muss blutend vom Platz gebracht werden. Costanzo kommt für die Schlussminuten.

  • 94' Abpfiff

    Zimmermann pfeift das Spiel im Letzigrund ab. Der FCZ gewinnt das 227. Derby gegen die Grasshoppers mit 2:0.

  • 92'

    Vanczak und Nuzzolo prallen zusammen. Der Berner muss gepflegt werden.

  • 91' Gelbe Karte

    Nach einem Foul kommt es zu Rudelbildung. Der Referee muss zu seinem Assistenten. Chikhaoui und Johan Vogel sehen die gelbe Karte.

  • 90' Gelbe Karte

    Grasshopper La Rocca holt sich bei Zimmermann auch noch eine Karte ab.

  • 87' Gelbe Karte

    Zuber mäht Brunner um. Der Grasshopper sieht dafür Gelb.

  • 86'

    Verteidiger Vanczak verpasst vor dem YB-Tor den Ausgleich.

  • 86' Wechsel

    Sion-Trainer Roussey bringt noch Ianu ins Spiel. Serey Die muss vom Feld.

  • 83' Wechsel

    FCZ-Stürmer Pedro Henrique wird durch Brunner ersetzt.

  • 83' Tor!

    1:0 für YB!

    Spycher behält die Nerven und schiesst ansatzlos in die rechte Ecke. 8700 Fans sehen doch noch ein Tor im Tourbillon.

  • 81' Penalty

    Penalty für YB!

    Rodrigo soll Vitkieviez im Strafraum festgehalten haben. Der Walliser sieht darüber hinaus Gelb. Bobadilla fällt kurz vor der Ausführung um, weil Serey Die ihn angefasst haben soll. Bobadilla sieht wegen Simulierens ebenfalls den gelben Karton.

  • 81' Wechsel

    Frank Feltscher ersetzt für die letzten 10 Minuten Orhan Mustafi. Beim FCZ geht Oliver Buff vom Feld. Für ihn kommt Chikhaoui.

  • 77'

    Sions Vanczak vereitelt einen Konter der Berner.

  • 76'

    Chermiti wird wieder mit einem Steilpass gesucht und fällt im Zweikampf mit Kehl. Zimmermanns Pfeife bleibt aber stumm.

  • 74' Gelbe Karte

    Doubai fasst Sions Melo ins Gesicht, dieser fällt und der Referee zeigt dem Berner Gelb.

  • 73' Wechsel

    Sions Danilo darf Feierabend machen. Für ihn kommt Tréand ins Spiel.

  • 6000 Fans haben sich in den Letzigrund verirrt.

  • 70'

    YB-Angreifer Martinez muss sich nach einem Foul pflegen lassen. Vitkieviez vergeigt den anschliessenden Freistoss für die Berner.

  • 69'

    GC-Verteidiger Kehl dagegen ist oft überfordert: Diesmal entwischte Chermiti, Bürki bereinigt aber die Situation.

  • GC ist bemüht etwas Schwung in den Angriff zu bringen, aber die FCZ-Defensive ist wach und dank der Überzahl gut formiert.

  • 68' Wechsel

    Josh Simspon wird von Christian Gross für YB ins Spiel gebracht. David Degen darf unter die warme Dusche.

  • 63' Gelbe Karte

    Zouaghi sieht die gelbe Karte.

  • 61' Wechsel

    Beide Teams bringen frische Kräfte ins Spiel: Bei GC kommt Toko für Brahimi; beim FCZ Chermiti für Drmic.

  • 58'

    Adailton bleibt nach einem Rencontre mit Babodilla neben dem Feld liegen. Es kommt zu leichterer Rudelbildung. Das Spiel kann aber fortgesetzt werden.

  • 56' Wechsel

    Sforza reagiert: Hajrovic wird durch Taulant Xhaka ersetzt.

  • 53'

    GC bekommt einen Freistoss an der Strafraumgrenze: Die Chance für den Anschluss. Doch der Freistoss bringt nichts ein.

  • 52'

    Im Tourbillon vergibt Crettenand aus spitzem Winkel die Führung für die Walliser.

  • 51' Tor! 2:0

    2:0 für den FCZ!

    Nikci gelingt der Penalty. Der FCZler verwandelt präzise in die Ecke.

  • 49' Penalty

    Pavlovic legt Pedro Henrique im Strafraum, als dieser aufs Tor zieht. Rot für den Grasshopper und Penalty für GC.

  • 49'

    Pedro Henrique kommt nochmals zu einer Chance nach einer Flanke, doch der Ball kommt nicht aufs Tor.

  • 46' Tor! 1:0

    Tor für den FCZ!

    Zouaghi setzt Nikci in Szene: Dieses Mal lässt sich dieser die Chance nicht nehmen. Bürki ist zwar noch dran, aber der Ball kullert über die Linie.

  • Wechsel

    Sion-Trainer Roussey vollzieht einen ersten Wechsel: Für Yoda kommt Melo.

  • Anpfiff

    Die beiden Partien wurden wieder frei gegeben.

  • Die Mannschaften kommen wieder in die Kälte. Das Bierverbot in Zürich dürfte wohl niemanden stören – bei diesem Glühweinwetter.

  • Halbzeittelegramme

    FC Zürich - Grasshoppers 0:0

    Letzigrund - SR Zimmermann.

    FC Zürich: Leoni; Raphael Koch, Beda, Teixeira, Glarner; Zouaghi, Barmettler; Pedro Henrique, Buff, Nikci; Drmic.

    Grasshoppers: Bürki; Menezes, Kehl, La Rocca, Pavlovic; Brahimi, Vogel; Hajrovic, De Ridder, Zuber; Mustafi.

    Bemerkungen: FC Zürich ohne Aegerter, Benito, Kajevic, Philippe Koch, Kukuruzovic, Magnin und Schönbächler (alle verletzt). Grasshoppers ohne Lang (gesperrt), Abrashi, Adili, Cabanas, Smiljanic (alle verletzt), Simijonovic (krank), Bertucci, Coulibaly, Landeka und Paiva (alle nicht im Aufgebot).

    Sion - Young Boys 0:0

    Tourbillon - SR Klossner.

    Sion: Vanins; Vanczak, Adailton, Dingsdag, Bühler; Rodrigo, Serey Die; Yoda, Margairaz, Crettenand; Danilo.

    Young Boys: Wölfli; Zverotic, Nef, Silberbauer, Spycher; Vitkieviez, Doubai, Farnerud, Degen; Bobadilla, Martinez.

    Bemerkungen: Sion ohne Basha (gesperrt), Mrdja, Obradovic (beide verletzt), Aislan (noch nicht einsatzberechtigt) und Sauthier (nicht im Aufgebot). Young Boys ohne Veskovac (verletzt), Mayuka (Afrika-Cup), Ben Khalifa, Mveng, Sutter und Raimondi (alle nicht im Aufgebot).

    Verwarnungen: 32. Yoda (Ballwegschlagen). 33. Vitkieviez (Foul).

  • Abpfiff

    Die erste Halbzeit ist in beiden Partie zu Ende. Sowohl in Zürich als auch in Sion steht es 0:0.

  • 45'

    Ein riskanter Rückpass wird fast zur Vorlage für Buff. Doch Bürki passt auf.

  • Im Tourbillon werden zwei Minuten nachgespielt.

  • 43'

    Mustafi bringt auf der anderen Seite den Ball nach Vorlage von De Ridder ebenfalls nicht im Tor unter.

  • 41'

    Wieder scheitert Drmic kläglich! Der Stürmer hätte den Ball pfannenfertig serviert bekommen, vertändelt aber den Abschluss.

  • 39'

    Im Tourbillon wird ein YB-Angriff wegen Abseits zurückgepfiffen. Martinez kann es kaum verstehen.

  • 35' Gelbe Karte

    Heinz Barmettler kommt gegen De Ridder zu spät und fällt den Grasshopper. Zimmermann zeigt Gelb.

  • 34' Gelbe Karte

    Der Berner Vitkieviez sieht nach Foul de gelbe Karte.

  • 30'

    Josip Drmic gelingt es erneut, der GC-Abwehr zu entwischen. Doch im letzten Moment wird er noch gestellt.

  • 30'

    Nichtsdestotrotz kommt es zu einem Freistoss für YB: Doch Farnerud haut den Ball in Richtung Bettmeralp.

  • 27'

    Turbulenter YB-Angriff: Martinez und Vanins bleiben nach einem Rencontre an der Strafraumgrenze liegen. Beide müssen gepflegt werden.

  • 25'

    Nun mal GC mit einem Konter: Doch Mustafis Schuss wird von Leoni pariert.

  • 22'

    Menezes muss einen Querpass vor Nikci klären, Roman Bürki wäre geschlagen gewesen.

  • 21'

    Drmic vergibt die nächste riesige Chance für den FCZ. Wieder war Buff der Auslöser der Situation und wieder konnte der Stürmer nur kläglich abschliessen.

  • 21'

    Bobadilla begeht ein Stürmerfoul an Adailton. Dieser muss gepflegt werden.

  • 19'

    GC-Verteidiger Pavlovic kann einen Zürcher Angriff stoppen, doch nach vorne läuft bei GC noch nicht viel.

  • Schiedsrichter Zimmermann muss sich erstmals zwei Spieler an die Brust nehmen, die aneinander geraten sind.

  • 15'

    David Degen tankt sich nach einem von Vanins abgewehrten Schuss in den Strafraum und bringt eine Flanke zur Mitte. Doch ein Walliser kann klären.

  • 11'

    Der FCZ hebelt die GC-Abseitsfalle aus. Drei Angreifer stürmen aufs Roman Bürki. Nikci, der den Ball führt versucht's alleine und schiesst aus kürzester Distanz neben das Tor.

  • 12'

    Im Tourbillon reiben sich die Young Boys und Sion im Mittelfeld auf und dass sich viel zählbares ergibt.

  • 7'

    Roman Bürki muss aus dem Tor stürmen, um einen langen Ball von Buff auf FCZ-Stürmer Pedro Henrique abzufangen. Der Angreifer muss kurz behandelt werden.

  • 7'

    Auch YB erhält einen Freistoss nach Foul an Bobadilla, doch der Ball kann die Sion-Verteidigung nicht düpieren.

  • 4'

    Zürich erhält einen ersten Freistoss aus guter Lage nach einem Foul an Zouaghi. Doch die GC-Defensive ist auf der Hut und vereitelt die Chance.

  • 2'

    Buff kommt zu einer ersten guten Chance, als ihm der linken Flügel angreifende Nikci einsetzt. Doch der FCZler bekommt keine Kraft hinter den Ball und der Schuss bleibt i der GC-Abwehr hängen.

  • Während der Untergrund im Letzigrund noch ansprechend aussieht, ist dieser in Sion meist bräunlich gefärbt.

  • Anpfiff

    Und auch in Zürich geht es los. Da Alexandre Alphonse in Paris stecken blieb und nicht in den Letzigrund kommen konnte, muss auf die offizielle Verabschiedung verzichtet werden.

  • Anpfiff

    Schiedsrichter Klossner gibt die Partie Sion gegen YB frei.

  • Die Mannschaften kommen nun sowohl im Tourbillon als auch Im Letzigrund auf das Feld. Die Temperaturen gewohnt eisig.

  • Vorschau

    FC Zürich - Grasshoppers

    FCZ:
    Leoni - R. Koch, Beda, Jorge Teixeira, Glarner - Buff, Barmettler, Zouaghi, Nikci - Pedro Henrique, Drmic.

    Absenzen: Aegerter, Philippe Koch, Benito, Kajevic, Kukuruzovic, Magnin, Schönbächler (alle verletzt).

    GC:
    Bürki - Menezes, Kehl, La Rocca, Pavlovic - Vogel, Hajrovic, Brahimi, De Ridder - Zuber, Mustafi.

    Absenzen: Cabanas, Abrashi, Adili (alle verletzt), Lang (gesperrt), Simijonovic (krank), Smiljanic und Coulibaly (beide U21).

    Schiedsrichter: Cyril Zimmermann.

    Das letzte Zürcher Derby endete wegen schwerer Tumulte auf den Tribünen vorzeitig und wurde danach 3:0 für GC gewertet. Am Sonntag stehen sich die beiden Rivalen zum 227. Mal gegenüber – als Folge der Zustände beim letzten Aufeinandertreffen erhalten nur FCZ-Saisonabobesitzer Einlass ins Stadion. Im ersten Spiel in dieser Saison setzte sich der FCZ in eindrücklicher Manier durch und bodigte die Grasshoppers mit 6:0.

    Durch die Umwälzungen in der Winterpause, bei welchen Sion und Xamax aus den vorderen Rängen bzw. aus der Liga fielen, hat der FC Zürich wieder Chancen auf einen europäischen Platz, zumal die Zukunft von Servette ebenfalls nicht gesichert ist.

  • Sion - Young Boys

    Sion:
    Vanins - Vanczak, Adailton, Dingsdag, Bühler - Serey Die, Rodrigo, Yoda, Margairaz - Crettenand, Danilo.

    Absenzen: Obradovic (rekonvaleszent), Mrdja (verletzt), Basha (gesperrt), Lottici (nicht qualifiziert)

    YB:
    Wölfli - Zverotic, Nef, Spycher, Vikieviez - Silberbauer, Doubai, Farnerud, Degen - Martinez, Bobadilla.

    Absenzen:Mayuka (Afrika-Cup), Simpson (fehlende Spielberechtigung).

    Schiedsrichter: Stephan Klossner.

    Wären Sion nicht 36 Punkte abgezogen worden, wäre Sion - YB das Spitzenspiel der Runde. Nun kämpfen die zwei Teams an unterschiedlichen Fronten. Die Walliser benötigen dringend Punkte, um Lausanne noch abzufangen, die Young Boys benötigen Zähler, um die Hoffnung auf den Meistertitel aufrecht zu erhalten.
    In den beiden Aufeinandertreffen in der Hinrunde erkämpften sich die Berner in Sion ein 2:1, zuhause reichte es aber nur für eine 1:1. (ot/si)

  • 20. Spieltag

    20. Runde, Samstag:
    Thun - Luzern 1:1 (0:0)
    Lausanne - Basel verschoben

    Sonntag:
    Sion - Young Boys 16.00
    Zürich - Grasshoppers 16.00

    Tabelle:

    1. Basel 19 Spiele/39 Punkte
    ------------------------------
    2. Luzern 20/33
    3. Young Boys 19/30
    ------------------------------
    4. Thun 20/27
    5. Servette 19/24
    6. Zürich 19/22
    7. Grasshoppers 19/19
    8. Lausanne-Sport 18/11
    -----------------------------------
    9. Sion 19/-4 (-36) *
    -------------------------------------
    10. Neuchâtel Xamax 18/-6 (-32) **

    '* = Abzug von 36 Punkten wegen Verstössen gegen die SFV-Statuten.
    ** = Wegen Lizenzentzug aus der Swiss Football League ausgeschlossen.

Erstellt: 12.02.2012, 15:11 Uhr

Sport

Populär auf Facebook Privatsphäre

Mit dem legendären «Blauen Pfeil» an die Huttwiler Dampftage.

Publireportage