Ein Orchester auf dem Pool

Der Unterengadiner Corsin Parolini bringt Konferenzen, Firmenanlässe und Privatfeiern an Bord von Kreuzfahrtschiffen.

Corsin Parolini am Starnberger See: «Kundenwünsche maritim umsetzen». Foto: Frank Bauer

Corsin Parolini am Starnberger See: «Kundenwünsche maritim umsetzen». Foto: Frank Bauer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seine Kinder heissen Noelia Flurina, 10, und Adrian Niculin, 4. Und wenn er Hochdeutsch spricht, was im Büro am Starnberger See unumgänglich bleibt, klingt ein weicher Bündner Akzent durch. Corsin Parolini kann die Wurzeln nicht verhehlen, obwohl er längst nicht mehr im Unterengadin, sondern in Oberbayern wohnt. Und im Job agiert er ohnehin global.

Der 40-jährige Scuoler verkauft besondere Erlebnisse auf hoher See. Seit Anfang 2016 ist Parolini für Ocean Event tätig. In 15 Jahren hat Firmengründer Christian Mühleck mit seinem hoch spezialisierten Unternehmen über 150 Events, Konferenzen und Incentives auf Schiffen durchgeführt – von der privaten Feier mit 30 Passagieren an Bord einer Luxusjacht bis zur Schulung von 1500 Vertriebsleuten auf einem grossen Kreuzfahrtschiff.

Ocean Event organisiert die gesamte Reise: Flug, Schiff und Highlights an Bord und Land. «Wir verstehen es, Kundenwünsche maritim umzusetzen», sagt Christian Mühleck. «Indem wir zum Beispiel die Segel des weltgrössten Kreuzfahrtseglers im Firmendesign illuminieren, einen Steinway-Flügel auf dem Sonnendeck in­stallieren oder gleich den ganzen Pool für ein Symphonieorchester überbauen lassen.»

Emotionen verkaufen an schönsten Orten der Welt

Der Firmenchef ist früher selbst als Kapitän auf Jachten gefahren. Er kennt sich aus auf den Weltmeeren. Während der Boss nautische Herausforderungen bewältigt und seine Kompetenz in maritimen Belangen einbringt, kümmert sich Corsin Parolini prioritär um die Kundschaft. «Ich verkaufe Emotionen an den schönsten Orten der Welt», sagt er. Die Ocean-Event-Klientel reicht von internationalen Firmen aus der Auto- oder Versicherungsbranche bis zu Privatpersonen, die im Kreise bester Freunde auf einer Jacht einen runden Geburtstag feiern wollen. Während sich allein in Deutschland geschätzt 3000 Event-Agenturen die Aufträge zu Land streitig machen, gibt es in der ­maritimen Nische nur noch einen einzigen weiteren Mitbewerber. «Das Business erfordert grosse Fachkenntnisse», sagt Mühleck. «Man muss Bescheid wissen über die Schiffe, See­reviere und Möglichkeiten an Bord.»

Ocean Event arbeitet mit 25 Reedereien zusammen. Die Vorlaufzeit für einen Exklusivcharter auf einem grossen Dampfer kann 18 Monate betragen. «Wir buchen das ganze Schiff», präzisiert Corsin Parolini, die Auswahl an Luxusjachten hingegen ist immens, eine geeignete schwimmende Villa innert zweier Wochen verfügbar. Dutzende Broker warten nur darauf, Megajachten zu verchartern.

Bis dato war Ocean Event vor allem in Deutschland aktiv. Dank dem Netzwerker Parolini rückt nun auch der Schweizer Markt in den Fokus. «In meiner Heimat sehe ich ein beträchtliches Potenzial», sagt der Auslandschweizer, «vor allem bei grossen und mittleren Firmen und bei den vielen vermögenden Privatiers.»

Weil eine Event-Kreuzfahrt beim Starnberger Unternehmen im Schnitt bei 200 000 Euro startet, geht Parolini in den Firmen direkt auf Entscheidungsträger mit Budgetkompetenz zu: «Wir müssen die CEO für uns begeistern», sagt der Marketingfachmann. Derzeit verhandeln Mühleck und Parolini mit einem renommierten Davoser Hotel über die Möglichkeit, die Dienstleistungen von Ocean Event am WEF im Januar 2018 zu zeigen.

In seiner Jugend fuhr Parolini allenfalls im Schlauchboot auf dem Inn, viel mehr Bezug zu Wasser hatte der Unterengadiner kaum. Er absolvierte die Tourismusfachschule in Passugg GR. In einer Skihütte auf Motta Naluns lernte er Regine kennen. Corsin folgte der grossen Liebe nach Berlin und kam dort beruflich mit Events in Berührung. Als Mitarbeiter einer Agentur organisierte er Veranstaltungen für das Bundespresseamt. Seine Frau nahm später eine Stelle als Lehrerin in Garmisch-Parten­kirchen an, wo Corsin sechs Jahre für eine Eventagentur tätig war.

Aussenminister Parolini jagt neue Schiffe

Bei einem Auftrag traf er Christian Mühleck – auf einem Kreuzfahrtschiff in der Ägäis. «Wir verloren uns nie aus den Augen», sagt Parolini. Er kehrte dem Tourismus für einige Jahre den Rücken. Als wieder mal ein Anruf aus dem 45 Autominuten entfernten Starnberg kam, wurde man sich schnell einig. «Die Konstellation ist perfekt», lobt der Sohn der Berge. «Nautiker trifft Netzwerker.»

Parolini, der «Aussenminister», jettet seitdem um die Welt, um alle verfügbaren Kreuzfahrtschiffe kennen zu lernen. «Wir präsentieren fast täglich Schiffe und laden ­interessierte Kunden zu sogenannten Ship-Inspections an Bord.» Deshalb kennt sich der Bündner in den Häfen von Venedig, Palma oder Barcelona mittlerweile ­bestens aus. Ist ein Vertrag unter Dach und das genaue Routing festgelegt, wird das Projekt an das Operations Team von Ocean Event übergeben. Dann müssen Bewilligungen eingeholt sowie die Möglichkeiten für Anlandungen und Beachpartys oder Galadiners ausgelotet werden.

Lassen die Kunden die verwöhnten Gäste schon mal mit dem Heli von der Costa Smeralda zum Kaviar-Plausch nach St-Tropez fliegen? Mühleck und Parolini lächeln: «Wir erfüllen alle erdenklichen Wünsche, haben es in der Regel aber mit seriös kalkulierenden, bodenständigen Kunden zu tun.»


www.oceanevent.com, Tel. 0049 8151 74649-0 (SonntagsZeitung)

Erstellt: 23.06.2017, 13:54 Uhr

Artikel zum Thema

Meer denn je

Kreuzfahrten boomen, in Europa zieht es inzwischen über sechs Millionen Passagiere pro Jahr aufs offene Wasser. Die Klienten werden immer jünger – und kritischer. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

KulturStattBern Out of Komfortzone: Tschingelhell

Zum Runden Leder Schleimiger Schelm

Die Welt in Bildern

Erinnert an einen Pizzaiolo: Auf riesigen Tellern lässt diese Frau in der chinesischen Provinz Jiangxi Chilischoten, Spargelbohnen und Chrysanthemum-Blüten an der Sonne trocknen. (21. Juli 2017)
Mehr...