Zugedröhnte Arbeiter legen BMW-Werk lahm

Zwei Mitarbeiter trinken und kiffen am Arbeitsplatz, bis sie umfallen. Der angerichtete Schaden ist erheblich.

Drogenkonsum vor Feierabend: Das Fliessband im BMW-Werk stand 40 Minuten still.

Drogenkonsum vor Feierabend: Das Fliessband im BMW-Werk stand 40 Minuten still. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Völlig zugedröhnt waren zwei Arbeiter im Münchner Werk von BMW am Fliessband der Auspuffmontage beschäftigt. Sie hatten Spätschicht und feierten offenbar schon vor ihrem Feierabend, wie die Zeitung «Bild» schreibt.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 3. März, wurde aber erst jetzt publik. Gegen 22.40 Uhr kollabierten die beiden Männer. Kollegen riefen den Notarzt und die Montage musste gestoppt werden. Die Bänder der Motorenwerke standen etwa 40 Minuten still.

Joint mit berauschender Mischung

Einer der beiden polnischen Monteuren stand mit über 1 Promille Blutalkoholkonzentration am Fliessband. Der andere war high von Amphetaminen. Zudem haben die beiden einen Joint gefunden, der mit einer berauschenden, synthetischen Kräutermischung versetzt war.

Gegenüber der dpa bezifferte ein Sprecher des bayerischen Autobauers den Verlust auf einen «mittleren fünfstelligen Betrag». «Bild» will dagegen Informationen haben, nach denen ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden ist. (oli)

Erstellt: 20.03.2017, 14:47 Uhr

Artikel zum Thema

Darf eine Mutter kiffen und saufen?

Mamablog Unsere Autorin benimmt sich anständig, bis ihre Kinder aus der Pubertät sind. Das ist eine Abmachung. Aber vermutlich erst ein Anfang. Zum Blog

Kiffen im «Club»

TV-Kritik Mit legalem Cannabis gegen den Schwarzmarkt und schlechte Drogen. So will es ein Pilotprojekt in Genf. Der gestrige «Club» fragte nun: Kann die kontrollierte Cannabis-Abgabe funktionieren? Mehr...

Obama sagt, was er vom Kiffen hält

US-Präsident Barack Obama hält das Rauchen von Pot zwar für eine «schlechte Angewohnheit». Aber er relativiert die Gefährlichkeit des Konsums. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

60anni Primitivo Di Manduria

Qualitätswein und ein attraktiver Preis müssen sich nicht widersprechen. Jetzt im OTTO’S Webshop!

Blogs

Mamablog Was man Schwangere nie fragen sollte

Von Kopf bis Fuss Wollen Frauen wirklich eine Lustpille?

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Die Welt in Bildern

Nationalstolz: Eine Büste des Real-Madrid-Spielers Cristiano Ronaldo schmückt den Flughafen in Funchal auf der Insel Madeira, Portugal. Es gibt aber auch Stimmen, die das Kunstwerk recht missraten finden. Nach dem Gewinn der Europameisterschaften 2016 wird der Flughafen neu nach dem Weltfussballer benannt (29. März 2017).
(Bild: Rafaele Marchante) Mehr...