Zwei Alpinisten stürzen an Dufourspitze in die Tiefe

Über die Cresta Rey Route wollten zwei ausländische Bergsteiger zur Dufourspitze aufsteigen. Kurz vor dem Ziel stürzten die Alpinisten 100 Meter in die Tiefe.

Hier geschah der Unfall: Die Dufourspitze.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwei ausländische Bergsteiger sind beim Aufstieg zur Dufourspitze tödlich verunfallt. Die Zweierseilschaft wollte gegen 10 Uhr über die Cresta Rey Route auf den Gipfel gelangen. Kurz vor ihrem Ziel stürzten die Alpinisten aus noch ungeklärten Gründen rund 100 Meter in die Tiefe.

Die Retter konnten nur noch den Tod der beiden Bergsteiger feststellen, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. (kle/sda)

Erstellt: 10.08.2013, 22:34 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

MiniLease: Die flexible Alternative

Der Autovermieter Hertz bietet mit MiniLease Langzeitmieten ab einem Monat an, die sich perfekt für alle mit wechselnden Fahrzeugbedürfnissen und -wünschen eignen.

Blogs

KulturStattBern #BernNotBrooklyn

Zum Runden Leder E HYYLGSCHICHT!

Die Welt in Bildern

Get up, stand up! Drei Stand Up Paddler geniessen das Sommerwetter auf dem Genfersee bei Allaman (27. Mai 2017).
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...