«Bernie Baby» ist tot

Der vier Monate alte Doppelgänger von Bernie Sanders wurde auf Facebook und Twitter berühmt. Nun trauert die Internetgemeinde.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein als «Bernie Baby» gefeierter Säugling aus Los Angeles ist im Alter von nur vier Monaten an plötzlichem Kindstod gestorben. Der kleine Junge war im Internet zur Berühmtheit geworden, nachdem seine Mutter Fotos von ihm online gestellt hatte, auf denen er gemeinsam mit Sanders auf einer Wahlkampfveranstaltung in Las Vegas zu sehen war.

Mutter Susan Lomas hatte ihn mit einer weisshaarigen Perücke, einer überdimensionalen Brille und karierter Krawatte im Look des demokratischen Präsidentschaftsbewerbers verkleidet.

Der junge Sanders-Doppelgänger eroberte damit unabhängig von der politischen Gesinnung die Herzen von unzähligen Facebook- und Twitter-Nutzern. Sanders selbst nahm ihn in Las Vegas auf den Arm, während die beiden einander anlächelten.

Oliver Jack Carter Lomas-Davis sei bereits am 25. Februar gestorben, sagte seine Tante Anastasia Lomas der Nachrichtenagentur AP. Er wurde nur rund vier Monate alt. «Oliver war glücklich, freudig und voller Liebe, und er teilte das mit jedem, mit dem er in Kontakt kam», sagte sie am Donnerstag. Er sei extrem gesund gewesen, ehe ihn das Syndrom ergriffen habe.

Sanders-Sprecher Michael Briggs sagte, sein Wahlkampfteam plane eine Erklärung zu dem Tod des kleinen Olivers. «Es ist sehr traurig.» Olivers Mutter wandte sich auf Facebook an diejenigen, die ihren Sohn mit ihr ins Herz geschlossen haben. (chk/AP)

(Erstellt: 04.03.2016, 03:08 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Bernie Sanders hält weiter mit

Hillary Clintons knapper Erfolg bei den «Caucuses» in Nevada überzeugte nicht. Bernie Sanders wird ihr auf den Fersen bleiben. Mehr...

Junge Frauen wenden sich von Clinton ab

Hillary Clinton setzt im Vorwahlkampf der US-Demokraten stärker als noch 2008 auf Frauenthemen. Doch die weiblichen Wähler laufen scharenweise zu Rivale Bernie Sanders über. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Werbung

Blogs

Der Hauptstädter Brache-Drama für Dummies

KulturStattBern Postkarte vom Teufelsberg

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt: Angela Merkel, Barack Obama, Shinzo Abe und weitere Politiker greifen beim Ise-Jingu Schrein in Japan zur Schaufel und pflanzen Bäumchen (26. Mai 2016).
(Bild: Carolyn Kaster) Mehr...