Kultur

Nicole Bernegger ist «The Voice of Switzerland»

Von Fabian Kern. Aktualisiert am 16.03.2013 29 Kommentare

Die schwangere Birsfelderin mit der gewaltigen Stimme hat sich in der Finalsendung gegen ihre Konkurrentinnen durchgesetzt und erhält einen Plattenvertrag bei Universal.

Nicole Bernegger singt in der Finalshow «No Matter» aus der Feder von Stress und Bligg.
(Youtube/srfthevoice)


Artikel zum Thema

Das Duett mit Stress


Nicole und Stress performen «Elle».

Teilen und kommentieren

Stichworte

Die Favoritin startete in der Kreuzlinger Bodensee-Arena mit Tina Turners James-Bond-Titellied «GoldenEye» in die finale Show und sorgte dann mit Etta James' «At Last» ein erstes Mal für Gänsehaut. Dabei stiess ihr Coach Stress ins Revier seines Konkurrenten Philipp Fankhauser vor, den er in allen vorherigen Sendungen für seine «Old People's Music» belächelt hatte.

Überzeugt haben Bernegger und Stress auch gemeinsam: im Duett mit dem Lied «Elle» vom Coach selbst. Dieser war von seiner Kandidatin seit dem ersten Ton, den er von ihr hörte, begeistert: «Sie kann den Durchbruch wirklich schaffen.» Stress hatte seinem Schützling zusammen mit dem Zürcher Rapper Bligg den Abschlusssong «No Matter» auf den Leib geschrieben.

Sprachlose Siegerin

Von den anderen drei Finalistinnen erwies sich Angie Ott aus dem Team von Stefanie Heinzmann als die härteste Konkurrenz für Bernegger. In der Schlussabrechnung hatte die Neuenburgerin, die ihren stärksten Moment mit einer Interpretation von Michael Jacksons «Man in the Mirror» hatte, aber das Nachsehen gegenüber der Baselbieter Soul-Queen. Das Publikum – zum ersten Mal hatten die Coaches keinen Einfluss auf die Entscheidung – sprach sich für Nicole Bernegger, die Sängerin der Soul-Band «The Kitchenettes», aus.

Die sympathische 35-jährige bald dreifache Mutter war nach der Verkündung ihres Sieges sprachlos und fiel ihrem Ehemann um den Hals. Bereits im Vorfeld der Finalsendung hatte Bernegger ihr Erfolgsgeheimnis verraten: «Es geht nur um die Darbietung an diesem Abend und darum, ob man die Leute berühren kann.» Das ist der gross gewachsenen Sängerin offensichtlich gelungen. Der Preis wird ihr Leben verändern – die Baselbieterin erhält einen Plattenvertrag bei Universal.

Weiter mit Stress?

Als sie ihre Sprache bei der Siegerparty wiedergefunden hatte, dankte die strahlende Siegerin einfach jenen Leuten, die für sie gestimmt hatten: «Merci vielmals, dass ihr mir dieen wunderbaren Moment beschert habt!» Der siegreiche Coach blickte derweil schon in die Zukunft. «Ich bin sehr stolz. Sie hat eine super Stimme, und ich wünsche ihr eine lange, lange Karriere», meinte Stress. Dabei wird der Genfer Rapper der Birsfelder Souldiva zur Seite stehen, wie der 34-Jährige verriet: «Ich werde da sein, um sie bei ihrem Album zu unterstützen. Vielleicht haben wir ja ein paar gute Ideen.» (DerBund.ch/Newsnet)

Erstellt: 16.03.2013, 22:41 Uhr

29

Kommentar schreiben

Verbleibende Anzahl Zeichen:

No connection to facebook possible. Please try again. There was a problem while transmitting your comment. Please try again.

29 Kommentare

Loredana Wander

16.03.2013, 22:52 Uhr
Melden 105 Empfehlung 26

Ich habe es gewusst dass sie gewinnen wird, herzliche Gratulation und noch viel erfolg. Ich wünsche ihr und Familie noch alles gute, besonders für de bevorstehende Geburt :-)) Antworten


Ursula B

16.03.2013, 23:22 Uhr
Melden 99 Empfehlung 29

Bravo Nicole! Du hast eine wunderbare power-stimme und den sieg verdient. Ich wünsche dir viel erfolg und allea gute! Antworten



Kultur

Populär auf Facebook Privatsphäre

Umfrage

Was halten Sie von der Audioqualität der digitalen Musik?