Freilichttheater: Was es in Bern und Umgebung zu sehen gibt

Von . Aktualisiert am 25.06.2010

Das Angebot an Freilichtaufführungen bietet für jeden Geschmack etwas. Hier eine kleine Auswahl aus der Fülle der Produktionen.

Theater auf dem Gurten: «Einstein». Über das Leben des Physikers. 24. Juli bis 11. September, www.theatergurten.ch.

Im Bärengraben: «Warten auf Godot». Im ehemaligen Bärengraben wird Samuel Becketts Klassiker gespielt. 23. Juli bis 15. August, www.imscheinwerfer.ch.

Rosengarten Bern: «Mira blau». 17. bis
31. Juli, www.mirablau.ch.

Madame Bissegger: «Q = Kuh», im Stei-grüebli Ostermundigen. Eine Geschichte rund um die Kuh. 1. Juli bis 18. September, www.madamebissegger.ch.

Thuner Seespiele: «Dällebach Kari». Auf der Seebühne wird die Geschichte des Berner Stadtoriginals erzählt und gesungen. 14. Juli bis 28. August, www.thunerseespiele.ch.

Schlossspiele Thun: «Tatort Thun – der Fall Fulehung». Freilicht-Stationentheater mit Texten und Regie von Ueli Bichsel. 3. August bis 11. September, www.schlossspielethun.ch.

Landschaftstheater Ballenberg: «Farinet der Falschmünzer». 7. Juli bis 21. August, www.landschaftstheater-ballenberg.ch.

Tell-Freilichtspiele: «Wilhelm Tell», ein Klassiker unter den Freilichtvorstellungen. Bis 4. September, http://tellspiele.showare.ch.

Schynige Platte: «Alpenrosentango», eins der höchstgelegenen Freilichttheater. 22. Juli bis 28. August, www.alpenrosentango.ch.

2. Treffen der Freilichttheater in Uznach: eine Auswahl von 10 bis 12 Freilichttheatern aus der ganzen Schweiz. 4. und 5. September 2010, www.theatertreffen.ch. (reh) (Der Bund)

Erstellt: 25.06.2010, 07:33 Uhr

0
Noch keine Kommentare