Aareschwimmen und das Seifenkistenrennen sind offiziell Traditionen

Die Liste des immateriellen Kulturerbes der Schweiz wurde ergänzt – der Schwumm in der Aare gilt jetzt als Kulturerbe.

Die Berner Renntage am Klösterlistutz sind jetzt neu auf der Liste der lebendigen Traditionen der Schweiz zu finden.

Die Berner Renntage am Klösterlistutz sind jetzt neu auf der Liste der lebendigen Traditionen der Schweiz zu finden. Bild: Franziska Rothenbühler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was viele Berner schon immer wussten, ist jetzt offiziell: Aareschwimmen, Alpinismus oder der Besuch des Gurtenfestivals sind eine Tradition: Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat die Liste der «lebendigen Traditionen in der Schweiz» aktualisiert. Sie enthält 34 neue Einträge und eben, auch den Aareschwumm, die Open-Air-Festival-Kultur, die Selbstverwaltung des Jugendzentrums Chessu in Biel und sogar Berner Mundartliteratur.

Auch Technokultur ist Tradition

Auf der Liste befinden sich 199 «bedeutende Formen des immateriellen Kulturerbes», schreibt das BAK am Donnerstag in einer Mitteilung. Bei der Erweiterung der Liste legten die Fachleute den Fokus auf lebendige Traditionen in Städten. Beispiele dafür sind etwa Wohnbaugenossenschaften, die Zürcher Technokultur oder das Seifenkistenrennen am Klösterlistutz.

Die neue Liste gebe einen Einblick in die kulturelle Vielfalt der Schweiz, schreibt das BAK. Erstellt wurde sie unter der Leitung des Bundesamtes in Zusammenarbeit mit Fachleuten, Kantonen und Städten. Auch Vorschläge aus der Bevölkerung seien aufgegriffen worden. Im Frühjahr 2018 will das BAK umfassende Dokumentationen zur aktualisierten Liste online zugänglich machen. Ob die Experten dafür selbst den Sprung in die Aare wagen, ist aus der Mitteilung des BAK nicht zu entnehmen.

Die Schweiz verpflichtete sich mit ihrem Beitritt zum Unesco-Übereinkommen 2008, ein Inventar ihres immateriellen Kulturerbes zu erstellen und auch fortlaufend zu aktualisieren. Die Liste wurde 2012 publiziert und ist nun zum ersten Mal überarbeitet worden. Bereits seit 2012 sind etwa der Zibelemärit und Berner Bauernkeramik erfasst.

(DerBund.ch/Newsnet)

Erstellt: 30.06.2017, 11:00 Uhr

Artikel zum Thema

Es ist egal, was wir sein wollen, solange es ein Wir gibt, ist alles gut

Warum strömen Zehntausende auf einen Berg, wo mittelmässiger Sound zu stolzen Preisen angeboten wird, während die Luft zum Atmen da oben bedenklich knapp ist? Mehr...

«Einfach möglichst wenig bremsen»

Bei der 30. Ausgabe des Seifenkistenrennens am Berner Klösterlistutz traten 73 Teams gegeneinander an. Drei Buben filmten für DerBund.ch/Newsnet die halsbrecherische Fahrt – und liessen sich im Interview in die Karten blicken. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Sweet Home Eine Garage für alle Fälle

Blog Mag Essen als Kult

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Die Welt in Bildern

Ein kleines Kunstwerk: Webervögel bauen ein Nest auf einem Bambusbaum in Lalitpur, Nepal.
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...