Thomas Fuchs buhlt ums Stadtberner SVP-Präsidium

Chefwechsel bei der Stadtberner SVP: Thomas Fuchs will das Präsidium von Peter Bernasconi übernehmen. Bernasconi gibt das Amt voraussichtlich im Herbst ab.

Will Stadtberner SVP-Präsident werden: Thomas Fuchs.

Will Stadtberner SVP-Präsident werden: Thomas Fuchs. Bild: Adrian Moser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Thomas Fuchs will Peter Bernasconi als Präsident der SVP Stadt Bern beerben. Auf Anfrage bestätigte er einen Bericht der «Berner Zeitung». Fuchs ist bisher Vizepräsident der Stadtpartei und Präsident der SVP Bümpliz, der grössten Sektion der Volkspartei in Bern. Mit den «zentralen Funktionen», wo er schon heute Verantwortung trage, begründet Fuchs auch seine Kandidatur. «Es ist klar, dass ich bei der Parteileitung mitentscheiden will».

Peter Bernasconi tritt noch in diesem Jahr ab. Wenn der Übergang geregelt sei, werde das voraussichtlich im Herbst geschehen, sagt er auf Anfrage. Es sei beruflich und politisch der Moment, sich zurückzuziehen, sagt Bernasconi. Er werde künftig nicht mehr «vorne an der Front» wirken. Für seine Nachfolge gibt es neben Fuchs bereits weitere Bewerber. Einen Richtungsstreit um die Ausrichtung der Partei gebe es aber nicht, sagt Fuchs. «Es muss nicht alles anders werden - sicher nicht.» Die SVP befinde sich heute auf einer «gutbürgerlichen» Linie und habe unter Bernasconi damit Erfolg gehabt. Bei den Stadtratswahlen im vergangenen November legten SVP und JSVP um zwei Prozentpunkte im Wähleranteil zu (auf 11,1 Prozent) und gewannen zwei Sitze im Stadtparlament. Allerdings misslang der Angriff auf den Gemeinderat.

SVP soll sich nicht mässigen

Klar ist für Fuchs, dass sich die SVP nicht mässigen soll. In der Sonntagszeitung hatte der neue Walliser Staatsrat Oskar Freysinger am Wochenende zu Protokoll gegeben, die SVP müsse in den Städten punkten und etwas weniger polemisch kommunizieren. (Der Bund)

(Erstellt: 11.06.2013, 06:59 Uhr)

Artikel zum Thema

Sancar zahlt mehr Steuern als Fuchs

Thomas Fuchs (SVP) hat Hasim Sancar (Grüne) im Grossratsplenum vorgehalten, er befürworte höhere Steuern, zahle selber aber keine – «Einkommen null, Vermögen null». Einziges Problem: Es stimmt nicht. Mehr...

SVP-Grossrat Fuchs wehrt sich gegen Stadtnomaden

Der Regierungsstatthalter hat den Stadtnomaden die Baubewilligung für die Wohnwagensiedlung erteilt. Dagegen reicht Thomas Fuchs nun Beschwerde ein. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Blogs

KulturStattBern Sie gaht is Bett und seit: I gang is Bett
Politblog Nur keine Panikmache wegen Ebola

Die Welt in Bildern

Festgesunken: Holländische Retter bringen einen Mann im Hafen von Harlingen in Sicherheit. Das Boot sank in Folge des ersten Sturmes der Saison (22. Oktober 2014).
(Bild: Catrinus van der Veen) Mehr...