Bern

Die sieben Münsterglocken läuten zum Neujahrskonzert

Aktualisiert am 29.12.2012

Am 1. Januar läuten die sieben Münsterglocken zum bereits sechsten Neujahrskonzert. Die Komposition «Jubilate» stammt vom Münsterorganisten Daniel Glaus.

Läuten am 1. Januar koordiniert: Die Münsterglocken.

Läuten am 1. Januar koordiniert: Die Münsterglocken.
Bild: Manu Friederich

Artikel zum Thema

Selber komponieren

Wer sein eigenes Geläut komponieren will, kann dies auf der Website des Berner Münsters tun: http://www.bernermuenster.ch/sites/bm/bm_muenster_glocken.php

Teilen und kommentieren

Korrektur-Hinweis

Melden Sie uns sachliche oder formale Fehler.

Am Berner Münster erklingt am 1. Januar ab 16 Uhr ein spezielles Neujahrskonzert: Mit den sieben Münsterglocken trägt Sigrist Felix Gerber die Komposition «Jubilate» vor. Geschrieben hat sie der Münsterorganist Daniel Glaus.

Die Berner Neujahrsglockenkonzerte sind mittlerweile eine kleine Tradition: Die Ausgabe 2013 ist bereits die sechste. In den letzten Jahren liessen sich jeweils über 5000 Zuhörende in den Bann des schweren Münstergeläuts ziehen, das vom Münstersigristen weder geübt noch ein zweites Mal aufgeführt wird.

Partitur «zur Erinnerung»

Unmittelbar nach dem Glockenkonzert wird der Bevölkerung auf dem Münsterplatz die Partitur in Form einer Neujahrskarte gratis abgegeben – «zur Erinnerung oder zum Versenden», wie es in einem Communiqué vom Freitag heisst.

Die Glocken des Berner Münsters stammen aus sieben verschiedenen Jahrhunderten. Trotzdem klingen sie laut Experten hervorragend abgestimmt aufeinander und gehören zu den sechs bedeutsamsten historischen Geläuten Europas.

Grösste Glocke der Schweiz

Die mit rund zehn Tonnen grösste Glocke der Schweiz feierte im September 2011 ihren 400. Gusstag. Auch sie wird am Neujahrskonzert zu hören sein.

An Silvester wird das alte Jahr ab 23.45 Uhr mit den drei tontiefen Glocken ausgeläutet. Die zwölf Glockenschläge um Mitternacht führt Turmwartin Marie-Therese Lauper mit dem einzigen vorhandenen Schlaghammer von Hand mit der Burgerglocke aus. Danach wird das neue Jahr mit einem Vollgeläut bis 00.15 Uhr eingeläutet. (bs/sda)

Erstellt: 28.12.2012, 15:03 Uhr

0

Kommentar schreiben

Verbleibende Anzahl Zeichen:

No connection to facebook possible. Please try again. There was a problem while transmitting your comment. Please try again.
Noch keine Kommentare

Bern

Populär auf Facebook Privatsphäre

Immobilien

Marktplatz

@derbund auf Twitter