Ein Dutzend Autos in der Elfenau beschädigt

In der Nacht auf Samstag haben unbekannte Täter in der Elfenau über ein Dutzend parkierte Autos beschädigt. Mehr...

Demo ruft zum Kampf gegen Nationalismus auf

Am Rande des Festivals «No Borders, No Nations» fand am Samstag in der Berner Innenstadt eine Demonstration statt. Mehr...

Rap und Böller

Das Festival bei der Reitschule, No Borders No Nations, zog am Freitag viel Volk an – darunter begeisterte Pyromanen. Mehr...

Brunch, Feuerwerk und Regenwetter

Der Nationalfeiertag wird in der Stadt Bern mit einem dichtgedrängten Programm gefeiert. Wer dem Wetter ausweichen kann, ist im Vorteil. Mehr...

Draussen Gewitter, drinnen Dolce Vita

Serie 1–2 Uhr: Im Pizza-Blitz an der Berner Neubrückstrasse wird deftig gespeist und getratscht. Mehr...

«Die richtige Faier chennt chain Datum»

Am 1. August hat der Vater von Klein-Müslüm einst die Storen des Nachbarn angzündet. Müslüms gemischte Gefühle gegenüber dem Feiertag haben aber nicht nur damit zu tun. Mehr...

Burgdorfer SP-Mitglied sorgt mit Chaoten-Tweet für Unruhe

SP-Nationalratskandidat Yves Aeschbacher zeigt auf Twitter Sympathien mit den linken Aktivisten, die den SVP-Anlass sabotierten. Er bringt damit die SP in Erklärungsnot. Mehr...

Hier essen Sie nach Mitternacht

Serie 1–2 Uhr: In vielen Take-Aways und Beizen ist um 24 Uhr Zapfenstreich. Unsere Karte zeigt, wo sich das Einkehren lohnt. Kennen Sie mehr? Mehr...

Ballenberg statt Bürgerschreck

30 Jahre nach der Besetzung erregt das Zaffaraya kaum mehr die Gemüter. Sogar Alexander Tschäppät (SP) spottet über die Biederkeit der Bewohner des Hüttendorfs. Mehr...

Ein Kebab ist «besser als jede Kopfwehtablette»

Serie 1–2 Uhr: Verkannte DJs und Politexperten: nachts im Pronto in der Berner Aarbergergasse. Mehr...

Das Magazin, das die Schweiz versöhnen will

Der Berner Beni Lehmann lanciert die Zeitschrift «Helvezin». Er möchte positive Nachrichten für Leute bieten, die sonst keine Medien konsumieren. Mehr...

140’000er-Metropolen unter sich

Hauptstädter Noch dieses Jahr zählt Bern 140'000 Einwohner. Der «Hauptstädter» wagt den Blick in die Nachbarländer und stellt fest: Die 140'000er-Städte sind eine Klasse für sich. Zum Blog

Wie Freiwilligenarbeit von Sponsoren befreit

Am Freitag startet das Sommerfest der Reitschule. Dank Freiwilligenarbeit müssen die Besucher keinen Eintritt fürs zweitägige Festival zahlen. Mehr...

Ein Lob auf die Wendigkeit

Leitartikel Vielleicht wird die Europäische Union dank dem Trauma mit den stolzen Griechen pragmatischer. Das wäre auch für die Schweiz ein Segen. Mehr...