Ein Musik-Marsch durch Köniz

Unter dem Motto «Musik in Bewegung» steigt am Samstag entlang der Busline 10 das erste nationale Musikvermittlungsfest.

Cellistin Christina Janett spielt am Samstag in Köniz das Guggisberg-Lied.

Cellistin Christina Janett spielt am Samstag in Köniz das Guggisberg-Lied. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Und ds Vreneli ab em Guggisbärg und Simes Hansjoggeli ännet em Bärg . . .»: Wenn es nach Barbara Weber geht, singt am kommenden Samstag ganz Köniz das berühmte Guggisberg-Lied. «Wir laden die ganze Schweiz ein, aktiv zuzuhören und mitzusingen», sagt die Organisatorin des ersten Berner Musikvermittlungsfests. Eine sogenannte Marching Band wird die «himmeltraurig-herzergreifende Schwarzenburger Story» durch das Zentrum von Köniz tragen und soll den Samstagsshoppern das Volkslied näherbringen. Für die Musikbanausen ist vorgesorgt: Den Liedtext können die Könizer auf diversen Plakaten im Zentrum ablesen.

Musik-Formate hautnah erleben

Der Anlass steht nicht von ungefähr unter dem Motto «Musik in Bewegung». Entlang der Buslinie 10 finden von Köniz bis zur Schönburg beim Rosengarten während insgesamt zehn Stunden Konzerte, Workshops und Ausstellungen statt. «Es geht uns darum, jenseits der Hochglanzwelt für die Leute einen Zugang zur Musik zu schaffen», sagt Weber weiter. Dies nicht nur für Kinder und Jugendliche, die Musik oftmals nur noch via Youtube oder Musikstreamingplattformen konsumieren. Interessierte Personen können daher «verschiedene Szenerien und Musikformate erleben.

Während in Köniz die Volksmusik im Zentrum des Anlasses steht, können sich in Bern Schreiberlinge austoben. In der Kornhaus-Bibliothek können sich an einer Schreibwerkstatt Besucher als Musikjournalisten versuchen. Profis zeigen dort, wie man auf «schnelle Art» über ein Konzert berichten kann. Später findet an der Hochschule für Künste an der Papiermühlestrasse ein interaktives Konzert statt. Zu bestaunen gibt es etwa eine Pokemon-Live-Installation für klassisches Orchester. «Da braucht man keine Noten zu lesen», sagt Weber.

Das Musikvermittlungsfest findet am Samstag laut den Organisatoren erstmals im nationalen Rahmen statt. «Wir erwarten auch Gäste aus dem Ausland», so Weber. In Deutschland und Österreich seien solche Anlässe schon mehrfach durchgeführt worden.

Samstag, 26. 11: Die Marching Band mit dem Guggisberg-Lied startet um 10.30 Uhr beim Kulturhof Schloss Köniz. 14 bis 15 Uhr Schreibwerkstatt im Kornhausforum. 17.30 Uhr Konzert an der HKB Papiermühlestrasse: Details: www.facebook.com/vereinmusikvermittlung (lok)

Erstellt: 24.11.2016, 07:42 Uhr

Artikel zum Thema

Reitschule zu, Kind lebt, Sonne strahlt

Glosse Was hat die Reitschule eigentlich mit Abtreibungen zu tun? Mehr...

«Marsch fürs Läbe»: Viel Polizei, kein Krawall

Am Samstag demonstrierten auf dem Berner Bundesplatz Abtreibungsgegner. In der Innenstadt waren Gegendemonstranten und ein Grossaufgebot der Polizei präsent. Mehr...

Stimmloser Marsch gegen Menschenhandel

Am Samstagnachmittag zog eine stille Demonstration durch die Innenstadt. 250 Teilnehmer wollten ein Zeichen gegen Menschenhandel setzen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

KulturStattBern #BernNotBrooklyn

Zum Runden Leder E HYYLGSCHICHT!

Die Welt in Bildern

Durch die Blume: Am Narzissenfest auf dem Grundlsee in Österreich zieht ein Boot einen Stier aus Blumen hinter sich her (28. Mai 2017).
(Bild: Leonhard Foeger) Mehr...