Querkopf will erneut für politisches Amt kandidieren

In den Verwaltungskreisen Mittelland und Berner Jura kommt es zu einer Kampfwahl um das Amt des Regierungsstatthalters.

«Dr. Strangelove»-Betreiber Stefan Theiler kandidiert für das Amt des Regierungsstatthalters im Verwaltungskreis Mittelland.

«Dr. Strangelove»-Betreiber Stefan Theiler kandidiert für das Amt des Regierungsstatthalters im Verwaltungskreis Mittelland. Bild: Franziska Rothenbühler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie erwartet, kommt es am 21. Mai in zwei bernischen Verwaltungskreisen zu einer Kampfwahl für das Amt des Regierungsstatthalters: im Mittelland und im Berner Jura. In den anderen acht Verwaltungskreisen werden die Amtsinhaber still gewählt, wie der Kanton Bern nach Ablauf der Anmeldefrist bekannt gab.

Die Eingabefrist lief am Montag um 12 Uhr ab. Für zwei Verwaltungskreise sind mehrere Kandidaturen eingegangen, wie der Kanton Bern am Nachmittag mitteilte.

Im Kreis Bern-Mittelland wird Amtsinhaber Christoph Lerch (SP) vom Grünliberalen Claude Grosjean herausgefordert. Als Aussenseiter tritt zudem der parteilose Stefan Theiler an, der bereits als Berner Stadtpräsident kandidiert hatte, sich aber vor dem zweiten Wahlgang zurückzog.

Im Berner Jura bewerben sich drei Personen um die Nachfolge des zurücktretenden Präfekten Jean-Philippe Marti (SP): Für die EVP tritt Patrick Gsteiger an, für die SP Hervé Gullotti und für die FDP Stéphanie Niederhauser.

Die Kandidierenden haben noch bis 24. März die Möglichkeit, ihre Anmeldung zurückzuziehen. Eine allfällig nötige Stichwahl würde am 2. Juli durchgeführt. In den übrigen acht Verwaltungskreisen kommt es - mangels weiterer Kandidaturen - zu keiner öffentlichen Wahl.

Still gewählt werden demnach: - Biel: Philippe Chételat (SP/bisher) - Seeland: Franziska Steck (SVP/bisher) - Oberaargau: Marc Häusler (SVP/bisher) - Emmental: Claudia Rindlisbacher (SVP/bisher) - Thun: Marc Fritschi (FDP/bisher) - Obersimmental-Saanen: Michael Teuscher (SVP/bisher) - Frutigen-Niedersimmental: Ariane Nottaris (SVP/neu) - Interlaken-Oberhasli: Martin Künzi (überparteilich/bisher). (msl/sda)

Erstellt: 20.03.2017, 14:20 Uhr

Artikel zum Thema

Sie nannten ihn Ogi

Stefan Theiler will in den Berner Gemeinderat. Für den Wahlkampf vernachlässigt er seine Videothek, obwohl seine Chancen auf Erfolg minim sind. Wieso tut er das? Mehr...

Regierungsstatthalter kritisiert Grindelwaldner Gemeinderat scharf

Der Gemeindepräsident von Grindelwald, Christian Anderegg, erhält einen disziplinarischen Verweis, weil er seine Funktionen als Behördenmitglied und Bauunternehmer vermischt habe. Mehr...

Berner Statthalter warnt vor Blackout-Szenario

Während das SRF grossflächig einen möglichen Strom-Blackout thematisiert, ruft der Berner Regierungsstatthalter Christoph Lerch zum Äufnen von Notvorrat auf. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Die Welt in Bildern

Wellenreiter: Jonathan Gonzalez, Mitglied des spanischen Surf-Teams, übt seine Künste im Wave Garden, einem grossen Pool, der Wellen künstlich erzeugt (25. Mai 2017).
(Bild: Vincent West) Mehr...