Helen lacht

«Poller»-Kolumnist Peter Schibler lässt sich jedes Jahr eine Grippeimpfung spritzen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Da steht der Mensch natürlich blöd da, wenn er mal rasch einen Brief einwerfen möchte, und dann ist der Briefkasten, der seit 1291 an seinem Plätzli war, einfach mal weg, und keiner weiss, warum, und da gerät er, also der Mensch, natürlich scho chli ins Grübeln hinein: ein Nachtbubenstreich nur? Oder gar die Neuausrichtung irgend so einer rumänischen Bande? Oder schlimmstenfalls die beginnende Desorientierung im eigenen Hirni?

***

Denn dass die Post, die ja sonst um jedes Nidletäfeli, das sie neu in ihr Grundangebot aufnimmt, ein gewisses Tamtam macht, dass es also diese Post nicht schaffen sollte, auch einen abgebauten Briefkasten irgendwie schönzureden («Die Post macht Platz für mehr Natur!» oder so), hält man kaum für möglich. Und die Vorstellung, dass sie, die Post, vielleicht auf einmal bei ihren Kommunikationsstellen gespart haben sollte: Also diese Vorstellung deutete dann schon auf eine mehr als nur beginnende Desorientierung im eigenen Hirni.

Die eher Titelfixierten unter jenen, die hier noch dabei sind, möchten jetzt vielleicht endlich wissen, warum Helen lacht. Darf ich für einmal ein bisschen ausholen?

Also. Helen ist die verflossene Hausärztin des für den vorliegenden «Poller» zuständigen Pollerers, und sie, Helen, wird, beziehungsweise wurde, wie in ihrer Branche üblich, um die heutige Zeit herum pensioniert. Und weil sich der Pollerer sowieso in den Kopf gesetzt hatte, einmal etwas zum Thema «Medizin gestern, heute, morgen» abzusondern, wollte er oben, statt mit abgebauten Briefkästen, in die Kolumne einsteigen mit seiner ersten Sprechstunde bei Helen. Voilà: Der Pollerer zeigte Helen also im Rahmen dieses Anlasses seinen Impfausweis, Jahrgang 1961 (also der Ausweis), und man blätterte sich so durch.

Auf Seite 5 zum Beispiel hatte einst ein Kollege des Pollerers, als Letzterer den Ausweis unvorsichtigerweise irgendwo liegen liess, auf Seite 5, sagten wir, hatte der Kollege unter «Besondere Befunde» fein säuberlich und natürlich mit Kugelschreiber eingetragen: «blödsinnig», und dahinter unter «Unterschrift des Arztes» respektvoll ergänzt: «Dr. Abelin». Aber das war nicht der Grund, warum Helen lachte (zumindest nicht der wichtigste). Nein, amüsiert hat Helen vielmehr die «BCG-Impfung», die der heutige Pollerer laut Stempel am 8. Sep. 1966 verabreicht bekam. «BCG-Impfung!», gluckste Helen: «So öppis macht hütt ke Mönsch meh.»

Und da kam dem Pollerer die Erinnerung hoch an die schon fast andächtige Prozession, mit der man sich damals am Gymer Solothurn klassenweise dem wie ein Mini-Spital auf dem Sportplatz abgestellten weissen Riesen-Bus der «Tbc-Liga» näherte und darin individuell untersucht und durchleuchtet wurde, und als Schibler erhielt man natürlich den Stempel «MP.-neg.», nur damit sie einen pieksen durften, item: So öppis macht hütt ke Mönsch meh! Und äbe: Helen lacht!

***

Vielleicht hat ja damals die Impfung bewirkt, dass der Pollerer bislang tuberkulosefrei durchs Leben kam. (Und übrigens, gegen die Grippe lässt er sich auch all Herbst impfen.) Aber, müssen wir hier zum leider verkürzten Schluss kommen: Wer setzt daneben all die jährlich wechselnden medizinischen Mini-Modetrends zu Fetten und Kohlehydraten usw.? Klar tippen wir auf das um unser aller Heil aufwendig besorgte «Bundesamt für Xundheitswesen (BAX)».

Bax vobiscum!

Peter Schibler schlug einen Teil dieses Beitrags zu Faden an einem Stadtberner Kurort, dessen Name ihm grad entfallen ist, wo aber vor ihm auch schon andere grosse Künstler logierten. Wenn auch länger als er. (Der Bund)

Erstellt: 29.03.2017, 06:55 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Artikel zum Thema

Klappe ständig offen

Kolumne «Poller»-Kolumnist Markus Dütschler musste sich von seinem neuen Laptop verabschieden – doofer Reissverschluss. Mehr...

Fahrt ins Verderben

Kolumne «Poller»-Kolumnist Martin Erdmann über die Rudeltiere der Strassen: Segwayfahrer. Mehr...

Geheime Werbebotschaften

Kolumne «Poller»-Kolumnist Markus Dütschler nimmt Werbeinserate genau unter die Lupe. Mehr...

Dossiers

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Mamablog Best of: Warum heissen alle Kinder gleich?

Blog Mag Made in America

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Die Welt in Bildern

Aaaaaaachterbahn: Mitten im Schienen-Wirrwarr des spanischen Freizeitparks Port Aventura stürzt ein Wagen des Fahrgeschäfts Dragon Khan in die Tiefe. (Juli 2017)
(Bild: Albert Gea) Mehr...