Das war Bern im November 2012

DerBund.ch/Newsnet schaut zurück auf das Jahr 2012. Was hat die Stadt und den Kanton Bern im November bewegt?

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der November steht ganz im Zeichen von Wahlen. Die Berner SVP wählt einen neuen Präsidenten. In Worb wird EVP-Gemeindepräsident Niklaus Gfeller in einer Kampfwahl wiedergewählt. Bei der Wahl des Präsidenten des Bauernverbands startet der Berner Andreas Aebi (SVP) aus der Pole Position – wird aber nicht gewählt. Ja und auch die US-Wahlen strahlen bis nach Bern, wo US-Botschafter Donald S. Beyer mit einer Heerschar von Journalisten die Wiederwahl Obamas verfolgt.

Und auch die Stadt Bern darf wählen, denn Stadt- und Gemeinderäte wollen neu gewählt oder bestätigt sein. Beim Stadtpräsidenten ist sich das Berner Wahlvolk besonders sicher: Mit 70 Prozent wird Alexander Tschäppät (SP) im Amt bestätigt. Neben den bisherigen Tschäppät und Reto Nause (CVP) schaffen Ursula Wyss (SP), Franziska Teuscher (GB) und Alexandre Schmidt (FDP) die Wahl in den Gemeinderat. Bern bleibt damit für weitere vier Jahre in rot-grüner Hand.

Oder doch in gelb-schwarzer? Zumindest setzen die Berner Young Boys in ihrem Europa League-Abenteuer zu einem Höhenflug an. Im legendären Stadion Anfield Road ringen die Berner dem grossen Liverpool ein Unentschieden ab. Die Rückkehr des beliebten Fredy Bickel als neuer YB-Sportchef scheint sich ebenfalls in die allgemeine Stimmungslage einzufügen.

Weniger gute Nachrichten kommen derweil aus dem Grossen Rat, wo der Regierungsrat ein Sparpaket über 55,8 Millionen Franken vorlegt, um 2013 ein ausgeglichenes Budget zu erreichen. (jb)

(Erstellt: 28.12.2012, 09:55 Uhr)

Jahresrückblick

Die Hintergründe der einzelnen Geschichten und Ereignisse erschliessen sich durch den Klick auf blau unterlegte, verlinkte Worte in der Bildlegende.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Eiche preichen II

KulturStattBern Ist das noch Streetart?

Werbung

Politisch interessiert?

Diskutieren Sie mit. Wir lesen uns im Blog - auf Deutsch oder Französisch.

Die Welt in Bildern

Protestaktion: Ein Greenpeace-Aktivist kettet sich an die Zapfsäule einer Shell-Tankstelle, anlässlich einer Aktion der Umweltorganisation gegen das Ölbohrprogramm von Shell in der Arktis. (30. Juni 2015)
(Bild: Ennio Leanza) Mehr...