Deutscher Bundestag stimmt Steuerabkommen nach heftiger Debatte zu

Der deutsche Bundestag hat über das Steuerabkommen mit der Schweiz abgestimmt. Gegner und Befürworter debattierten heftig – am Schluss sagten die Abgeordneten Ja. DerBund.ch/Newsnet berichtete live.

Macht sich ein letztes Mal für das Steuerabkommen stark: Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble.

Macht sich ein letztes Mal für das Steuerabkommen stark: Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble. Bild: Reuters

(DerBund.ch/Newsnet)

(Erstellt: 25.10.2012, 15:29 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

«Es wird sehr deutlich, wie verhärtet die Positionen sind»

Interview Der Deutsche Bundestag hat über das Steuerabkommen abgestimmt, FDP-Ständerat Joachim Eder war vor Ort. Er beschrieb im Vorfeld die Stimmung und zog ein Fazit zum Besuch der Schweizer Parlamentarier in Berlin. Mehr...

Für das Steuerabkommen wird es «sehr schwierig»

Video Für den Fall, dass das Steuerabkommen durch die deutsche Länderkammer abgelehnt wird, gäbe es eine weitere Option. Das sagte Wolfgang Schäuble zu den Schweizer Parlamentariern, die ihn heute in Berlin besuchten. Mehr...

Schäubles Videobotschaft zum Steuerabkommen

Video Vor einem Treffen mit Schweizer Parlamentariern und der Abstimmung im Bundestag legte sich der deutsche Finanzminister noch einmal voll ins Zeug fürs Steuerabkommen mit der Schweiz. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Publireportage

BLS-Tageskarte

Jeden Tag nur 200 Stück: Sichern Sie sich Ihre BLS-Tageskarte für Ausflüge mit Bahn, Bus und Schiff durch die halbe Schweiz.

Die Welt in Bildern

Eine alte Frau widersetzt sich einer Polizeiblockade im Zentrum Seouls, Südkorea. 260'000 Arbeitsnehmer nahmen an einem eintägigen Streik teil, um gegen Pensionskürzungen und andere staatliche Eingriffe zu demonstrieren. (24. April 2015)
(Bild: Kim Hong-Ji ) Mehr...